Life Update XXL

Lifestyle

Hi Ihr Lieben,

Long story short: Ich habe hier lange nichts von mir hören lassen und die im Juni geteaserten Schwierigkeiten mit dem Zeitmanagement noch (!) nicht ganz im Griff. Aber nur vom Meckern ändert sich ja bekanntlich nichts, also lege ich heute mal eine Nachtschicht ein, damit Du quasi genau jetzt diese Zeilen druckfrisch lesen kannst. 😏


29.06.18 Anfang Juli ging es zunächst anlässlich meines Geburtstages in die Heimat um mit meiner Familie zu feiern. Vorab machte ich aber wegen einem Termin auch einen kurzen Stop in Good Old Leipzig. Ich hatte immer etwas, naja, Respekt davor nach Leipzig zurückzukommen: Drei Jahre lang war es eben mein Zuhause und ich wusste nicht wie es sich anfühlt „nachhause zukommen“ wenn es nicht mehr zuhause ist. Mit der Straßenbahn zu fahren, die mich noch vor einem Jahr heim gefahren hat, aber nicht an der altbekannten Haltestelle auszusteigen, sondern weiterzufahren weil mein Ziel ein anderes ist. Und dann all die Straße zu sehen, die ich vor einem Jahr noch mit meinem kleinen roten Flitzer entlang gerast bin… Diese Gedanken stimmten mich immer etwas melancholisch. Umso erleichterter war ich, als ich in Leipzig ankam, all das tat und Freude in mir aufstieg. Denn mir wurde vielmehr klar, dass mein Zuhause nun in Hamburg ist und ich mich dort so viel wohler fühle, wie die ganzen drei Jahre in Leipzig nicht. ❤️

02.07.18 Nach meinem Geburtstag in Dresden führte mich mein nächster Weg nach Berlin. Finally wieder zur Berlin Fashion Week. Und diesmal in lieber Bekleitung meiner Freundin Kathi. 💕 Es standen uns zwei vollgepackte Tage bevor.

03.07.18 Um das Stresslevel niedrig zu halten, starteten wir entspannt beim #lmah-Brunch in der hippen Haubentaucher-Location. Das Wetter war auf unserer Seite und so genossen wir die Sonnenstrahlen beim Event bevor es mit dem Fashionweek-Marathon erst so richtig losging: Auf dem Programm stand die Show von Maisonnoee im E-Werk, das Fashionblogger Café, die VIP Fashion & Beauty Lounge und ein Roof-Top Event von Miss Sophie’s. Und um den Tag nach diesen Stationen gebührend ausklingen zu lassen, stießen wir auf dem Dach des Hotel De Rome auf uns an. Btw trank ich dort einen Earl Grey Cocktail (alkoholfrei), eine absolute Empfehlung für alle, die ein Geschmackserlebnis suchen – TOP!

04.07.18 In den Mittwoch verhalf uns danach ein super leckeres Frühstück von Lidl, serviert in der Hashmag Bloggerlounge. Das ist jedes Mal aufs Neue mein liebstes Event. So viel positive Vibes um einen, super spannende Partnerfirmen vor Ort und rund um eine tolle Atmosphäre, wo ich gern ein paar Stunden verbringe. Im Anschluss standen die Rebekka Ruétz Show und die Show von Maison Common im E-Werk auf dem Plan. Letztere hatte so tolle Styles parat, ich bin noch immer total verliebt in die Looks. 😍Bevor es zurück nach Hamburg ging, waren wir noch in die InStyle-Lounge geladen, wo wir Firmen wie Biotherm, Pandora und Reserved trafen. Um nochmal alles in Ruhe zu sehen, schaut Euch meine Story #bfw bei Instagram an. Ihr findet sie in meinen Highlights.

20.07.18 Gefühlt wenige Tag später führte mich ein wundervoller Anlass erneut nach Sachsen – die Hochzeit meines Bruders. Ich war wirklich ganz aufgeregt, denn zum ersten Mal durfte ich ein solches Ereignis miterleben. Wie ich es mir gedacht habe sind Hochzeiten total mein Ding 😂. Und natürlich musste ich bei dem Anblick, meinen Bruder mit einer wundervollen, liebenswerten Frau an seiner Seite und ihrem gemeinsamen größten Glück (meinem Neffen) auf seinem Schoß, im Standesamt zu sehen, auch ein paar Tränen vergießen. Zu meiner Freude stehen für dieses Jahr sogar noch zwei weitere Hochzeiten an. 🙂

27.07.18 Eine Woche nach der Hochzeit nahmen wir eine kurze Auszeit am Ratzeburger See. Dort hatten auch meine Eltern ein Apartment gebucht. Die kleine Stadt bot genau das, was ich nach diesen trubeligen Tagen brauchte – Ruhe! Bei bestem Wetter konnten wir die Landschaft direkt am See genießen und einfach mal entschleunigen. Das müssten wir so viel öfter tun.

01.08.18 Im August ließ ich dann wieder mehr Normalität einkehren, denn bei diesen ganzen Highlights kam alles andere deutlich zu kurz. Trotzdem wurde es nicht langweilig. Anfang des Monats besuchten wir ein tolles Tea Tasting in einem kleinen britischen Geschäft in Eppendorf. Für mich hat sich aber nur erneut bestätigt, dass meine liebsten Teesorten Jasmin- und Earl Grey Tee sind. ☕ 

Und dann freute ich mich auf ganz besonderen Besuch: Meine Freundin Maria. Sie hatte nun ihr Studium beendet und war aus Barcelona zurückgekehrt. So konnten wir uns nach fast einem Jahr endlich auch wieder in die Arme schließen. Es stand wieder ein bisschen Sightseeing auf dem Plan, was mir immer viel Spaß macht, denn ich liebe es Hamburg Stück für Stück mehr zu erkunden. Dabei machten wir auch die Rain Cafeatery ausfindig und ich kam seit unserem Budapest-Trip endlich mal wieder in den Geschmack von Eggs Benedict. Das Frühstück dort kann ich nur empfehlen. 🍳

09.08.18 Auch KaleandMe hatte im August besonderen Grund zur Freude: Der Launch ihrer drei neuen Säfte. Darum war ich am 09. August in den MercedesMe-Store eingeladen, um die Einführung der kaltgepressten Bio-Obstsäfte gebührend zu feiern. Hier könnt Ihr einen Laden finden, um Apfel-Zitrone, Brombeere-Apfel-Minze und Erdbeere-Apfel-Basilikum selbst zu probieren. Was denkt Ihr welcher ist wohl mein neuer Liebling?

16.08.18 Nur eine Woche später wartete bereits der nächste Anlass mit einer Party auf: Der Launch der Fashion Brand Farina Opoku von gleichnamiger Influencerin aka novalanalove. Wer hier schon lange dabei ist weiß vielleicht noch, dass ich vor 3 Jahren extra für ihr Geburstagsevent nach Köln gefahren bin. Also war ich natürlich voller Vorfreude auf die Influencer-Launch-Party in Hamburg und ich wurde nicht enttäuscht (wie nicht anders zu erwarten). Die Location war mit ganz viel Liebe zum Detail perfektioniert. Im Mittelpunkt stand natürlich die Collection von Farina. Bei gutem Essen und Lillet blieb aber auch Zeit für ein Bisschen networking oder für die ganz Spontanen: Eine kleine Tätowierung. Für mich allerdings nicht, doch stattdessen konnte ich einen ersten Blick auf die Herbst/Winter-Teile erhaschen. Ihr könnt gespannt sein 😉

Bei diesen vielen Erlebnissen in der vergangenen Zeit vergisst man viel zu schnell, dass das nicht alles selbstverständlich ist. All das hält mein Leben für mich bereit, Tag für Tag aufs Neue. Dafür bin ich sehr dankbar.

Das Leben ist süß

Lifestyle

Hallo Ihr Lieben!

Heute schreibt Euch eine überglückliche Annegret. 🙂 Bachelorarbeit.. CHECK! Am Wochenende konnte ich zu meinem Geburtstag darauf endlich mit meinen Liebsten anstoßen. Yippiee 😀 Nachdem wir letztes Jahr den Geburtstag actionreich im Aqua Park in Italien gefeiert haben, wollte ich diesmal eine gemütliche Runde mit Luftballons, Family und schwedischer Mandeltorte. 😉 Dazu überraschte mich der Postbote noch mit einem wunderschönen Blumenbouquet von BLOOMY DAYS. Mit dem Code „bloomyscandinavian“ bekommt Ihr bis zum 09. Juli 20% Rabatt auf Eure Blumenbestellung. Schaut mal hier vorbei um meinen hübschen Strauß zu sehen! ❤ ❤
P1040958

P1040874
Morgen früh geht es für mich dann nach Berlin zur Mercedes Benz Fashionweek. Ich freue mich schon riesig!! Diesmal bleibe ich nicht nur einen Tag, wie im Januar, sondern besuche von Dienstag bis Donnerstag verschiedene Events und Shows und bin sogar mit Visitenkarten gewappnet. Leider ist meine Order bei SheIn für die Fashionweek auch mit Expressversand nicht mehr rechtzeitig angekommen. 😦 Nun habe ich vorhin noch einige Notfall-Einkäufe gemacht und werde, wenn es mein Zeitplan noch hergibt, den Designer Sample Sale in Berlin unsicher machen. 😀 Natürlich nehme ich Euch wieder via Insta-Stories mit und halte Euch auch hier auf dem Blog up to date.

P1050009Vielleicht sehe ich den ein oder anderen Blogger-Kollegen von Euch die nächsten Tage. Schreibt mir gern hier oder per DM bei Instagram wenn Ihr auch auf der MBFW in Berlin seid.

xoxo Annegret

 

Life’s Changing

Lifestyle

Hallo Ihr Lieben,

gerade sitze ich im ICE auf dem Rückweg von einem Frankfurt-Kurztrip mit meinem Freund und wollte Euch nun unbedingt mal wieder einen persönlicheren Blogpost verfassen.

Wie Ihr wisst ist in meinem Leben immer so einiges los. Nun ist zu den inzwischen alltäglichen Dingen wie duales Studium, Job, meinen zwei Nebenjobs und dem Blog auch noch das Schreiben der Bachelorarbeit und das Thema Bewerbungen hinzugekommen. You can call me workaholic 😀 In weniger als einem halben Jahr habe ich mein BWL-Studium abgeschlossen und zu 99 Prozent Leipzig den Rücken gekehrt und doch steht einfach noch gar nichts fest. Dennoch freue ich mich auf den neuen Lebensabschnitt  endlich seiner Berufung nachgehen zu können und hoffentlich dann auch meinem Blog wieder ein Bisschen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

IMG_9284

Da meine To-Do-Listen eine ganze A-4 Seite füllen könnten, musste ich einfach irgendwo Abstriche machen, was sich letztlich auf den Blog auswirkt. Trotzdem versuche ich Euch über meine Social-Media-Kanäle, insbesondere via Insta Stories, immer mitzunehmen und auf dem Laufenden zu halten. So auch vor Kurzem, als ich auf dem Bloggerevent BLOST3.0 war oder es für meinen Freund und mich nach Berlin zum Tätowierer, besser gesagt zur talentierten Mac Fineline ging. Im Oktober letzten Jahres hatte ich unseren Termin bereits ausgemacht und dabei schon wirklich viel Glück gehabt. Mac vergibt ihre Termine nämlich nur einmal im halben Jahr an einem einzigen Tag – kein Wunder das  die Leitung da ständig belegt war. Nun bin ich aber endlich glücklich tätowiert und das gleich zweimal. ❤

IMG_9261

Ansonsten sieht unser #travellife, abgesehen von dem kurzen beruflichen Abstecher nach Frankfurt, bisher ziemlich mau aus. Geschuldet den oben beschriebenen Umständen ist an Urlaub aktuell leider einfach nicht zu denken. Ob es für mich im Sommer also überhaupt gen Süden geht, steht noch in den Sternen. 😦 Habt Ihr Euren Sommerurlaub schon gebucht? Wo geht es für Euch dieses Jahr hin?

Immerhin steht für September schon dick und fett ein meeeega cooles Event im Kalender. Genauer das Rolling Stones Konzert in Hamburg zur Eröffnung ihrer Europatour. Ich freue mich schon riesig diese legendäre Band einmal live erleben zu dürfen. Mein Papa war schon in seiner Jugend ein großer Fan und nun gehen wir nochmal gemeinsam zu einem Konzert von ihnen. Natürlich werde ich im Sommer auch die Fashion-Week in Berlin wieder besuchen. Wer von Euch wird auch dort sein? Vielleicht kann man sich treffen und auf das ein oder andere Event gemeinsam gehen.

xoxo Annegret <3<3<3

Life Update 02/17

Allgemein

Hallo Ihr Lieben,

zurück aus Great Britain gibt es gleich mal neuen Content von mir. Über den Kurztrip nach London hatte ich hier noch gar nicht erzählt. War es ja auch mehr eine spontane Aktion mit meiner Freundin, auf alten Spuren durch die Stadt zu wandeln. Bereits vor 9 Jahren zog es uns gemeinsam nach London. Und wir erlebten die bis dato verrückteste Reise unseres Lebens im zarten Alter von 14 Jahren. 😀  Das ist allerdings eine andere Geschichte und bleibt vielleicht auch besser in Erinnerungen aufbewahrt.

IMG_8276

Irgendwie hatte London aber auch diesmal eine ganz besondere Überraschung für uns.. soweit man es so nennen kann. Denn den Rückflug nach Berlin musste ich ohne meine Freundin antreten.
Die Zeit spielte am Donnerstagabend definitiv gegen uns. Durch einen Notfall am U-Bahn-Gleis wurden für mehr als eine halbe Stunde alle Tubes an unserer Station vorbei geleitet. Als wir dann ohnehin schon verspätet in der District Line saßen, fuhr sie zu allem Übel nicht über die Victoria Station, von wo aus unser Express nach LDN Gatewick ging. (Wir hatten in der Hektik nicht auf die Endstation geachtet.) :-/ Bei Victoria angekommen, stellte uns dann das kontaktlose Ticket für die Tube noch eine Hürde und so saßen wir erst 18:30 Uhr im Zug zum Airport, wo das Gate 19:15 Uhr schließen sollte. Es blieb eine halbe Stunde zum Verschnaufen im National Express, aber die Anspannung war uns ins Gesicht geschrieben.
Es galt in 15 Minuten mit dem Shuttle vom Süd zum Nord Terminal zu gelangen, die Sicherheitskontrolle zu überwinden und zum Gate 106 zu finden. Leider kam meine Begleitung an der Security nicht weiter.. ich sag Euch – es gibt wirklich böse Menschen, die wegen eines fehlerhaft verstauten Labello´s, den Stress des Todes machen.
Ich musste also alleine weiter, wollte EasyJet hinhalten und auf meine Freundin warten. Einen kurzen Lichtblick brachte die Anzeige, dass das Gate erst 19:20 Uhr schließen würde. So blieben mir immerhin noch acht Minuten, für einen Weg der im normalen Schritttempo bestimmt 20 Minuten gedauert hätte. Ich rannte, als ginge es um mein Leben. Wahrscheinlich so schnell wie nie zuvor. Mein roter Koffer raste hinter mir her und immer wieder musste ich mich mit „excuse me“ irgendwo vordrängeln oder vorbeidrücken. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie erleichtert ich war, als ich endlich an diesem fu**ing Gate ankam. Die Freude hielt jedoch nur kurz, denn auf die Frage ob sie auf meine Freundin warten könnten, erhielt ich nur ein energisches Kopfschütteln als Antwort.
Leider blieb es dabei und wie es für mich ausging habe ich ja bereits oben vorweg genommen. Meine Freundin war zwei Minuten zu spät am Gate und musste den Flieger am nächsten Morgen nehmen. 😦 Nicht nur deshalb, sondern auch weil EasyJet einen unmöglichen Service hat und wir zweimal mehr als eine halbe Stunde verspätet abflogen, heißt es für mich „EasyJet never again“..

London wird uns trotzdem in schöner Erinnerung bleiben. Auf unserer Liste stand natürlich Victoria´s Secret, Harrods, Selfridges, das Gleis 9 3/4 und ganz weit oben für mich Macaronlover auch ein Besuch bei Laduree. An all das konnten wir auch ein tick machen. Dazu genossen wir ein erstes Frühlingsfeeling im Hydepark und erkundeten mit einem der roten Busse South Kensington.. ❤ ❤ ❤ Gern hätte ich Euch an dieser Stelle wieder meine Insta-Story dazu eingeblendet, jedoch habe ich seit Kurzem immer wieder Probleme beim Hochladen. Entweder verrutscht die Tonspur oder Bilder werden im Video nicht angezeigt. 😦 Wenn jemand von Euch mir dabei helfen kann, dann meldet Euch gerne.

Im März hält mein Leben weiter nichts aufregendes bereit. Das Thema für die Bachelorarbeit ist in der Genehmigung, Hausarbeiten müssen abgegeben und Prüfungen geschrieben werden. Es wird also wohl mehr ein klassischer Klausurenmonat.. aber auch das muss ja mal sein. Zum Glück heißt es aber im April auch schon „Hello sechstes und letztes Semester“. 😛

xoxo Annegret