Fresh Up für die Haut

Beauty

Hi Ihr Lieben,

nicht nur die kalten Monate des Jahres gehen an unserer Haut nicht spurlos vorbei. Auch die warmen Sommermonate können mit all ihren Einflüssen unserer Haut ziemlich zusetzen. Natürlich kann ich da mit meiner trockenen Haut – Ihr wisst es ja – auch meine Hand heben. 🙄

Ob ein Spaziergang über die Wiese, wobei meine Beine mit Gräsern in Berührung kommen, frisch rasierte Beine in Kombination mit Chlorwasser, Sonnenbrand oder üble Insektenstiche. Meine Haut wehrt sich direkt mit juckendem Ausschlag, roten Pünktchen und Schwellungen.. Und nicht zuletzt verdanke ich diesem Traumwetter der letzten Wochen als „Nebenwirkung“ eine spannende, weil ausgetrocknete, Haut. ☀️

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Seit ein paar Wochen habe ich aber nun ein kleines Helferlein für mich entdeckt, was mir den Sommer seither wieder erträglich macht: Das silicea Skin Repair Spray! Ich habe es vor Kurzem zum Testen zugeschickt bekommen und bin hellauf begeistert. Das Spray beinhaltet zum einen rein mineralisches silicea Silicium-Gel, welches Hautreizungen kühlt und entzündungshemmend wirkt. Zum anderen ist auch Aloe Vera-Gel enthalten, das mit Feuchtigkeit versorgt, pflegt und die Regeneration der Hautzellen anregt. Weil das Spray auf Wasserbasis beruht ist es auch für allergische und empfindliche Haut geeignet, zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm auf der Haut. 💦

Der Hersteller verspricht: 42% mehr Hautfeuchtigkeit nach 5 Tagen. Ich halte von sowas immer recht wenig und glaube auch nicht daran. In diesem Falle aber kann ich es Euch bestätigen. Ein echtes Wundermittel! Ich nutze es immer direkt morgens nach der Reinigung. Für den Wach-Effekt steht das silicea Skin Repair Spray bei mir nämlich im Kühlschrank. Für unterwegs packe ich es mir dann auch immer mit in die Tasche und kann damit gereizter Haut direkt den Kampf ansagen. 💪

Ihr findet das silicea Skin Repair Spray übrigens in jedem gut sortierten Reformhaus oder direkt im Shop. Also probiert es doch mal aus! Btw der Duft ist allein schon voll mein Geschmack – zart pudrig! Und vegan ist es auch 🙂

* In freundlicher Zusammenarbeit mit www.schoenvoninnen.de

My new companion

Fashion

Hi Ihr Süßen,

vor Kurzem habe ich Euch ja bereits auf Instagram einen sneak peek von meinem neuen Begleiter gezeigt. Es handelt sich um diesen wunderschönen Weekender von souleway. Die junge Brand hat sich auf individuelle Reisebegleiter spezialisiert, die stylisch, smart und in der Welt zu Hause sind!

P1130881P1130690Mein nächster Trip wird uns beide zur Fashion Week nach Berlin führen. 😊 Nachdem ich das Modespektakel im Januar ausfallen lassen musste, freue ich mich umso mehr im Sommer wieder vor Ort zu sein und die neuesten Trends für die kommende Herbst-Winter Saison auszuchecken. Auch wenn ich nicht nach Berlin fliegen werde, handgepäcktauglich ist „The Original Canvas“ allemal (Maße: 55 cm x 28 cm x 28 cm).

Der zeitlose Look des Weekenders lässt sich übrigens individuell perfektionieren. So könnt Ihr für die Lederhenkel, das Innen- und Außenmaterial sowie die Bänder aus verschiedenen Farben wählen und euch Euren ganz persönlichen Companion kreieren. Meine Wahl fiel auf „The Night Black“, klassisch schwarz – passt einfach zu allem sehr gut. 😍

P1130918P1130900

Genau wie zu diesem Casual Look. Die wunderschöne Oversized-Bluse (ursprünglich Zara) habe ich beim letzten Secondella Flohmarkt in Hamburg von der bezaubernden Aylin König ergattert und auch für die Mules habe ich keinen Link für Euch, denn die sind aus unserem Ägyptenurlaub mitgekommen. Dafür ist die Hose von Mango (29,99 €) aktuell erhältlich.

P1130943

Das Team von souleway hat mir freundlicherweise auch einen Rabatt-Code für Euch zur verfügung gestellt. Mit „scandinavian_girl“ (kein Affiliate-Link) erhältst Du 20 € Rabatt auf Deine Bestellung bei souleway. Viel Spaß bei der Auswahl deines Companions. 😘

* In freundlicher Zusammenarbeit mit souleway

Spring Color Quartett

Fashion

Am Wochenende war mal wieder Zeit für einen Stadtbummel. Perfekt um endlich auch meinen neuen apricotfarbenen Mantel von Primark (30,00 €) auszuführen. Gekauft hatte ich den bereits vor einem Monat, nur aufgrund der fehlenden Temperaturen immer noch im Schrank hängen lassen. Aber weil es diesmal nicht groß raus ging, sondern viel mehr von Geschäft zu Geschäft um auch direkt die Vorteile der Glamour Shopping Week zu genießen, wagte ich mich diesmal im Übergangsmantel (wie wir Frauen so schön sagen) vor die Tür.

P1110156Passend dazu die pinke Langarmbluse  (19,99 €) und ein mehrfarbiger Schal (14,99 €) von H&M sowie die Skinny Jeans (29,99 €) von Mango und classy weiße Plateau-Sneaker (inzwischen vergriffen).  Ein Bisschen habe ich mich selbst gefühlt wie der Frühling in persona. Schließlich war ich die letzten Monate outfittechnisch auch eher in ein grau-schwarzes Loch gefallen und weil es sowieso immer kalt war, ging ich irgendwann dazu über, „Hauptsache bequem und kuschelig“ zu tragen als schick und stimmig.. Aber damit ist nun Schluss. Anfang April läute ich nun aber mal wirklich den „Fashion Frühling“ ein!

P1110137P1110167Auch wenn die Mules und Kurzjacken noch etwas warten müssen, wird allmählich die Wintergarderobe durch die Frühlings- (und auch Sommer-)klamotten abgelöst. Dabei ist dann auch gleich wieder eine Runde ausmisten eingeplant, denn seit wir ohne Ankleidezimmer und Keller leben, hat mein Kleiderschrank häufiger eine relief verdient.  Nur weiß ich nicht so recht wohin mit den noch tragbaren aber nicht mehr so geliebten Teilen. Kleiderkreisel ist mir in letzter Zeit zu umständlich geworden. Habt ihr Tipps für mich oder Erfahrungen mit dem Verkauf eurer Kleidung auf Instagram? Ich bin über jeden Ratschlag dankbar.

Life Update 02/17

Allgemein

Hallo Ihr Lieben,

zurück aus Great Britain gibt es gleich mal neuen Content von mir. Über den Kurztrip nach London hatte ich hier noch gar nicht erzählt. War es ja auch mehr eine spontane Aktion mit meiner Freundin, auf alten Spuren durch die Stadt zu wandeln. Bereits vor 9 Jahren zog es uns gemeinsam nach London. Und wir erlebten die bis dato verrückteste Reise unseres Lebens im zarten Alter von 14 Jahren. 😀  Das ist allerdings eine andere Geschichte und bleibt vielleicht auch besser in Erinnerungen aufbewahrt.

IMG_8276

Irgendwie hatte London aber auch diesmal eine ganz besondere Überraschung für uns.. soweit man es so nennen kann. Denn den Rückflug nach Berlin musste ich ohne meine Freundin antreten.
Die Zeit spielte am Donnerstagabend definitiv gegen uns. Durch einen Notfall am U-Bahn-Gleis wurden für mehr als eine halbe Stunde alle Tubes an unserer Station vorbei geleitet. Als wir dann ohnehin schon verspätet in der District Line saßen, fuhr sie zu allem Übel nicht über die Victoria Station, von wo aus unser Express nach LDN Gatewick ging. (Wir hatten in der Hektik nicht auf die Endstation geachtet.) :-/ Bei Victoria angekommen, stellte uns dann das kontaktlose Ticket für die Tube noch eine Hürde und so saßen wir erst 18:30 Uhr im Zug zum Airport, wo das Gate 19:15 Uhr schließen sollte. Es blieb eine halbe Stunde zum Verschnaufen im National Express, aber die Anspannung war uns ins Gesicht geschrieben.
Es galt in 15 Minuten mit dem Shuttle vom Süd zum Nord Terminal zu gelangen, die Sicherheitskontrolle zu überwinden und zum Gate 106 zu finden. Leider kam meine Begleitung an der Security nicht weiter.. ich sag Euch – es gibt wirklich böse Menschen, die wegen eines fehlerhaft verstauten Labello´s, den Stress des Todes machen.
Ich musste also alleine weiter, wollte EasyJet hinhalten und auf meine Freundin warten. Einen kurzen Lichtblick brachte die Anzeige, dass das Gate erst 19:20 Uhr schließen würde. So blieben mir immerhin noch acht Minuten, für einen Weg der im normalen Schritttempo bestimmt 20 Minuten gedauert hätte. Ich rannte, als ginge es um mein Leben. Wahrscheinlich so schnell wie nie zuvor. Mein roter Koffer raste hinter mir her und immer wieder musste ich mich mit „excuse me“ irgendwo vordrängeln oder vorbeidrücken. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie erleichtert ich war, als ich endlich an diesem fu**ing Gate ankam. Die Freude hielt jedoch nur kurz, denn auf die Frage ob sie auf meine Freundin warten könnten, erhielt ich nur ein energisches Kopfschütteln als Antwort.
Leider blieb es dabei und wie es für mich ausging habe ich ja bereits oben vorweg genommen. Meine Freundin war zwei Minuten zu spät am Gate und musste den Flieger am nächsten Morgen nehmen. 😦 Nicht nur deshalb, sondern auch weil EasyJet einen unmöglichen Service hat und wir zweimal mehr als eine halbe Stunde verspätet abflogen, heißt es für mich „EasyJet never again“..

London wird uns trotzdem in schöner Erinnerung bleiben. Auf unserer Liste stand natürlich Victoria´s Secret, Harrods, Selfridges, das Gleis 9 3/4 und ganz weit oben für mich Macaronlover auch ein Besuch bei Laduree. An all das konnten wir auch ein tick machen. Dazu genossen wir ein erstes Frühlingsfeeling im Hydepark und erkundeten mit einem der roten Busse South Kensington.. ❤ ❤ ❤ Gern hätte ich Euch an dieser Stelle wieder meine Insta-Story dazu eingeblendet, jedoch habe ich seit Kurzem immer wieder Probleme beim Hochladen. Entweder verrutscht die Tonspur oder Bilder werden im Video nicht angezeigt. 😦 Wenn jemand von Euch mir dabei helfen kann, dann meldet Euch gerne.

Im März hält mein Leben weiter nichts aufregendes bereit. Das Thema für die Bachelorarbeit ist in der Genehmigung, Hausarbeiten müssen abgegeben und Prüfungen geschrieben werden. Es wird also wohl mehr ein klassischer Klausurenmonat.. aber auch das muss ja mal sein. Zum Glück heißt es aber im April auch schon „Hello sechstes und letztes Semester“. 😛

xoxo Annegret

 

Golden Autumn

Fashion

Der Herbst kann auch anders! Davon hat er mich am vergangenen Wochenende wieder einmal überzeugt. Und ich habe seit langem endlich mal Farbe bekannt. Rottöne sind mein neues Schwarz. Egal ob Bordeaux- , Wein- oder Kirschrot, ich liebe alle und on top in Kombination miteinander.


IMG_8414  IMG_8416

Meine Vorliebe zum Mix aus Rottönen hat auch das heutige Outfit verschuldet. Ich trage ein weinrotes Kleid mit langen Ärmeln und Spitzenelementen an den Schultern. Im Sale habe ich es bei Primark für nur 7€ erstanden. Dazu kombiniere ich das Herbstaccessoire schlecht hin  – einen Poncho. Mein Modell hat mir meine Mama vor Kurzem geschenkt, weil sie ihn selbst seit mehreren Jahren nicht getragen hatte. Ursprünglich ist er aus der Türkei, weshalb ich euch leider keine Hoffnung machen kann, genau dieses Modell nochmal zu finden. Aber zurzeit sollte es kein Problem sein einen ähnlichen Poncho zu bekommen, schließlich sind sie so angesagt wie noch nie.

IMG_8509

Meine bordeauxfarbenen Schuhe sind von CCC, ein Laden mit dem Potenzial meine neue favi Schuhboutique zu werden, denn dort finde ich qualitativ gute High-Fashion-Modelle zu einem günstigen Preis. Die Ankle Boots gefallen mir besonders gut, wegen den dezenten Details wie dem Krokokunstleder am Schaft oder den Golddetails im Absatz. Die Elemente Kroko und Gold greift auch mein Handbag auf und rundet so das Outfit für mich perfekt ab.

IMG_8445  IMG_8469

Als Schmuck habe ich mich wieder für meine Alltime-Musts in roségold entschieden, dass Modell Riley von Fossil und meinen über alles geliebten Ring von Thomas Sabo.

PonchoTürkei  KleidPrimark  ClutchPrimark  SchuheCCC  GlassesRayBan

IMG_8424  IMG_8500

IMG_8457

Wie gefällt euch der Look? Seid ihr in Sachen Kleidung auch einer Herbstfarbe verfallen? Ich freue mich von euch zu hören!

In Liebe,

Annegret. ❤

Wiesnmadl´

Fashion

Grüß Gott Ihr Lieben!

Na, seid ihr auch schon in Oktoberfeststimmung und ready für die Wiesn oder fehlt euch noch das passende Outfit?

Ich für meinen Teil habe am Wochenende schon mal mein diesjähriges Dirndl auf den Markt ausgeführt um es für euch abzulichten. Für mich heißt es nämlich erst am 8. Oktober „Eins, zwei, g´suffa!“

IMG_3898

Ich setze dieses Jahr auf die klassische Länge „Midi“ im schlichten Schnitt und eine eher unauffällige Farbkombination. Wie ich finde besticht das Dirndl gerade durch das schwarze Kleid, denn es lässt sich wunderbar mit vielen anderen Farben kombinieren. Außerdem greift es die Farbe der Schürze in den dezenten Stickereien am Balkonett-Ausschnitt und der Schnürung auf und schafft so ein harmonisches Gesamtpaket.

IMG_3875  IMG_3886

IMG_3903

Mein Dirndl ist von Dirndlfest und kam mit dieser hübschen Bluse daher. Derzeit ist es im Sale für nur 39,99€ inkl. Versand zu haben und ist zudem noch in den gängigsten Größen erhältlich. Einer der wenigen Onlineshops, bei dem auch Kurzentschlossene noch während der Oktoberfestsaison fündig werden können!

IMG_3879  IMG_3895

Falls ihr noch keine Tracht für die Wiesn habt, dann habe ich hier noch ein besonderes Schmankerl´ für euch. Mit dem Rabattcode „dirndlfest10“ werden euch 10,- € auf eure nächste Bestellung erlassen, außerdem bekommt ihr noch ein klassisches Schmuckstück (Trachtentasche, Haarschmuck o.ä.) gratis dazu.

choose

Hier einmal eine kleine Auswahl der aktuell noch erhältlichen Modelle. Ich liebäugel zurzeit noch mit dem rechten Kleid, welches ich dann gern mal zu feierlichen Anlässen tragen würde.

Welches ist denn Euer Favorit und könnte vielleicht schon bald in den hiesigen Kleiderschrank wandern? Schreibt es mir in die Kommentare.

Pfiati und bis bald,
Annegret.

get the rag

Fashion

DSC06673neu  DSC06671neu

Ich bin im rag mood, denn ich bekomme zurzeit nicht genug von „Lumpen“ und bin total verliebt in diesen Look.

DSC06648neu

Gefunden habe ich das Shirt beim allseits bekannten Hennes & Mauritz. Ich wollte dem Teil mal eine Chance geben, schauen ob es was für mich, die doch eher auf lang Bewährtes zurückgreift, sein könnte. Und.. ja, wie ihr oben bereits gelesen habt, ich bin auf den Geschmack gekommen. Der Stoff ist so cozy und fällt sehr schön. Dazu eine schlichte schwarze Jeans, Lederjacke und Bikerboots oder Converse und fertig ist das Outfit für einen Stadtbummel.

DSC06664neu  DSC06709neu

Mit Hüten habe ich sowieso eine never ending lovestory, denn ich finde sie verleihen jedem Look nochmal etwas Einzigartiges. Deshalb durfte auch hier keiner fehlen! Meiner Meinung nach tragen sowieso viel zu wenig Menschen Hüte. 😦   #goforhats   #ladiesinhats

DSC06633neu  DSC06628neu

Mein nächstes Teil im Raglook bestelle ich mir ganz bestimmt bei Haze&Glory. Ein noch recht junges Unternehmen mit Stores auf Bali und in Berlin. Bis nach Bali habe ich es zwar noch nicht geschafft, doch im Popup-Store in Bikini Berlin konnte ich mir deren Mode schon ansehen. Anfangs noch skeptisch bezüglich den vintage-inspirierten Teilen, bin ich nun vollends überzeugt und kann meine erste Bestellung kaum abwarten. (Ihr müsst wissen, ich zähle definitiv nicht zur Sorte der Spontanshopper. Lieber gehe ich an einem Tag durch alle Läden, mache Fotos oder probiere Verschiedenes an ohne es zu kaufen. Tage später ist die Entscheidung für mich dann glasklar – das Teil nehme ich, das nicht… – und so stiefel ich dann auf ein Neues los um mit sicherem Gewissen das zu kaufen, wovon ich überzeugt bin).

DSC06736neu

Wie gefällt euch der Look? Hinterlasst mir gern hier einen Kommentar oder folgt Gretline auf Facebook um mit mir in Kontakt zu treten und sich noch besser austauschen zu können. Ich freue mich auf eure Nachrichten!

In Liebe,
Annegret ❤

när dagarna blir kortare

Fashion

Wenn die Tage kürzer werden..

dann fängt für mich die fünfte Jahreszeit an, der Spätsommer. Die Sonne steht tiefer, die Abende werden rauer und auf den umliegenden Feldern fahren Tag und Nacht die Mähdrescher um die Ernte einzuholen. Der Hochsommer verabschiedet sich und wenig später wird der Herbst  schon willkommen geheißen. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich in meinem Springpost noch von den Gesängen der Frühlingsboten geschwärmt und nun verabschieden sich die Schwalben schon wieder in den Süden.

IMG_3319b  IMG_3353a

IMG_3322b   IMG_3355a

Um noch ein Bisschen Spätsommerfeeling zu erhaschen fuhr ich mit meiner Freundin aufs Land und wir shooteten dieses Outfit. Lange war ich nicht mehr so offen gegenüber Mustern, doch dieses Kleid hat meine Skepsis wieder verstummen lassen. Für meine Begriffe ist das Muster zwar auffällig, doch durch die verschlungenen Blütenblätter und die verschiedenen ineinander stimmigen Farben auch gegenteilig dezent.

IMG_3370aKleid – H&M  Tasche – Bijou Brigitte 
(aktuell erhältlich)

IMG_3342a

Genießt ihr auch noch ein paar Tage diese besondere Zeit. Vielleicht auch mit einem Bett im Feld und dem Blick in die unfassbaren Weiten des Universums. Bei einem warmen Tee und eingekuschelt in die Bettdecke von zu Hause, habe ich so letztes Jahr den Sommer mit meinem Freund verabschiedet. 

In Liebe,
Annegret ❤

Berlin City Girl

Travel

Hallo Ihr Lieben,

gibt es eine bessere Motivation für Prüfungen, als einen anschließenden Kurztrip? Naja, höchstens einen längeren Urlaub, aber in meinem Fall war der ja erst vor ein paar Wochen und deshalb war meine Freude trotzdem riesig, als es am vergangen Freitag, direkt nach den Prüfungen, in die Hauptstadt ging. Die Reise war ein Geschenk von meinem Freund und er hatte sich wirklich für ein sehr schönes Hotel entschieden. Wir waren im Albergo Sens City Hotel in Wilmersdorf. Nicht weit vom Kurfürstendamm und überhaupt, wie alles in Berlin, sehr gut und schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

DSC06078

Einerseits hatten wir ein richtiges Touriprogramm mit den üblichen Highlights wie Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie oder Bundestag geplant, andererseits wollten wir auch ein paar Insider und Hot Spots erkunden, von denen wir über Freunde, via Instagram oder aus Magazinen erfahren hatten.

So musste ich unbedingt auf den Wochenmarkt am Karl-August-Platz. Ich liebe solche Märkte weil man einfach alles bekommt und zudem auch noch aus der Region! Mein eigentliches Ziel waren jedoch nicht die Gemüse- oder Blumenstände, denn die kann ich auch in Leipzig haben. Nein, ich wollte zu Arielles Macarons.. es sollten die besten der Stadt sein, ABER ich kam leider nicht in den Genuss, denn die Macarons waren schon restlos ausverkauft. 😦

DSC05998   DSC06004

Zu einem der Hot Spots zählte für uns auch Bikini Berlin – eine Shopping Mall der etwas anderen Art. Dort könnt ihr bei loungiger House-Music (die von hippen DJane`s live aufgelegt wird) fancy Mode von Jungdesignern kaufen oder internationale Marken kennenlernen, die in anderen Ländern bereits den Markt erobert haben. Mit etwas Glück könnt ihr auch einige einige bekannte Gesichter treffen, wie wir z.B. André Hamann.

DSC06023

Ein Tipp, den ich außerdem gern an euch weitergeben möchte ist die Weserstraße in Neukölln. Dort kann man zu guten Preisen richtig lecker essen gehen. Ab 18 Uhr ist dort zudem so gut wie überall Cocktail Happy Hour und ihr bezahlt für jeden Cocktail nur 3,90 €.

DSC06072   DSC06089

Nach dem Essen beim Mexikaner am Samstagabend machten wir uns noch auf den Weg in, besser gesagt auf, die Neukölln Arkaden. Dort befindet sich auf Parkdeck 6 der Klunkerkranich. Es ist eine Art Kulturdachgarten der tagsüber zum Gärtnern und Relaxen und abends zu wechselnden Kulturveranstaltungen wie Konzerten, Filmabenden oder Lesungen einlädt. Und den tollen Ausblick über Berlin gibts gratis. 😉

114

Artconnect-Berlin-Event-of-the-Week-Notes-of-Berlin-Crowdfunding-Filmparty-Kunkerkranich-Copyright-Kunkerkranich-5

Und nun noch ein Geheimtipp von mir für alle, die in den nächsten Wochen in Berlin sind. Besucht unbedingt die Boutique von

KILIAN KERNER in den HACKESCHEN HÖFEN – HOF III 

Mehr zufällig fand ich in den Laden von Kilian Kerner am Hackeschen Markt und konnte kaum glauben, dass seine Teile bereits ab 19,90€ zu haben sind. Für etwas mehr Geld bekommt man sogar die Looks vom Laufsteg, die auf den letzten Modeschauen präsentiert wurden. Ein Besuch dort ist wirklich lohnenswert, jedoch nur noch wenige Wochen möglich, denn der Laden wir bald an den Kurfürstendamm umziehen. Also schnappt euch schnell noch das passende Designerteil..

DSC06101   DSC06104

Blazer – Zara  Top – Tally Weijl  Rock – New Yorker  Schuhe – H&M  Sunnies – FashionClub  Armband – Thomas Sabo

In Kürze folgt hier schon ein erfrischender Lifestylepost und ein ausführlicher Guide für Mykonos.

Bis bald, in Liebe Annegret.