Gimme Time and Stripes in Rosé

Fashion, Lifestyle

Hi Ihr Lieben,

wie die Zeit schon wieder rennt. Inzwischen haben wir schon die zweite Hälfte des Junis erreicht und in weniger als zwei Wochen steht auch mein Geburtstag bevor. 🎉 🎈

Im Moment habe ich tatsächlich das Gefühl, dass mich die Zeit überholt. Meine To-Do-Listen werden immer länger, weil neben der Arbeit kaum noch Gelegenheit dazu bleibt, andere Dinge abzuarbeiten. Schließlich möchte ich meinen Blog auch nicht vernachlässigen und wenn doch mal etwas Luft ist, genieße ich einfach mal das „Nichts tun“. An Familie, Freunde oder eine regelmäßige Fitness-Routine ist da noch gar nicht gedacht. Und was war doch gleich „Me Time“?

P1140258

Ist das zu glauben? Als Kind kam mir alles so ewig vor und ich konnte nicht mal abwarten, dass nächste Türchen meines Adventskalenders zu öffnen.

Aber Trübsal blasen war noch nie mein Ding. Also wird die Sache angepackt. Nun stehe ich nur noch vor der Herausforderung, wie ich es umsetze. 🤷🏼‍♀️ Einen kleinen Plan habe ich aber schon: Zu aller erst möchte ich, um den Fokus wieder mehr auf mich selbst zu richten, eine Art kleines Tagebuch schreiben, worin ich am Ende jedes Tages festhalte wofür ich heute dankbar bin und was mir Freude bereitet hat. Anschließend werde ich versuchen mehr Struktur in meinen Alltag zu bringen und gewisse Routinen umzusetzen. Dadurch erhoffe ich mir mehr Zeit um z. B. wieder mit dem Klavier spielen zu beginnen. Ein Hobby mit dem ich, ebenso wie mit dem Chorgesang, groß geworden bin und was mich über viele Jahre komplett erfüllt hat. Leider habe ich in Hamburg noch keinen Chor nach meinen Vorstellungen gefunden, aber für das Klavier spielen brauche ich ja niemand anderen. 😉

Habt ihr noch mehr Tipps für mich zum Thema Zeitmanagement im Alltag und „Fokus ich“? Vielleicht sogar einen Buchtipp? Schreibt mir gern. 💓


Sieht man mir eigentlich an wie happy ich bin, wenn in Hamburg die Sonne scheint?  Ich glaube schon, denn dann habe ich wieder allen Grund dazu Stripes in Pastel zu tragen, was für mich in diesem Sommer absoluter Trend ist! Mein Kleiderschrank ist bereits mit reichlich Pieces im „Zuckerstangenlook“ aufgestockt und die Birkenstocks‘ stehen, wie jeden Sommer, zum Hineinschlüpfen bereit.

Wer die folgende Regel beachtet, der mogelt sich sogar noch ein paar Zentimeter schmaler und länger, denn: Querstreifen tragen auf und Längsstreifen strecken. Na, nun doch vom Streifen-Print überzeugt? Ich trage diese süße Bluse von Zara (25,95 €), Plisseerock (ähnlich hier) und meine geliebten Birkenstock Arizona (65,00 €).

P1140299

Meine Halbmondkette ist von Elli Jewelry (34,90 €), die lange Kette von Pilgrim (19,95 €) und meine Ohrringe von Asos (17,99 €) Weil immer wieder Fragen kommen woher denn meine Ringe sind: links von Thomas Sabo (ca. 65 €) und rechts von Calvin Klein (69 €).

Was sagt ihr überhaupt zu meinem neuen Logo? Auf Instagram hatte ich bereits berichtet, dass ich sooo stolz bin, zu sehen wie Gretline Step by Step heranwächst. ✨ Sagt mir unbedingt, wie Ihr es findet!

Zu meinen Plänen halte ich Euch auf dem Laufenden. ❤

My new companion

Fashion

Hi Ihr Süßen,

vor Kurzem habe ich Euch ja bereits auf Instagram einen sneak peek von meinem neuen Begleiter gezeigt. Es handelt sich um diesen wunderschönen Weekender von souleway. Die junge Brand hat sich auf individuelle Reisebegleiter spezialisiert, die stylisch, smart und in der Welt zu Hause sind!

P1130881P1130690Mein nächster Trip wird uns beide zur Fashion Week nach Berlin führen. 😊 Nachdem ich das Modespektakel im Januar ausfallen lassen musste, freue ich mich umso mehr im Sommer wieder vor Ort zu sein und die neuesten Trends für die kommende Herbst-Winter Saison auszuchecken. Auch wenn ich nicht nach Berlin fliegen werde, handgepäcktauglich ist „The Original Canvas“ allemal (Maße: 55 cm x 28 cm x 28 cm).

Der zeitlose Look des Weekenders lässt sich übrigens individuell perfektionieren. So könnt Ihr für die Lederhenkel, das Innen- und Außenmaterial sowie die Bänder aus verschiedenen Farben wählen und euch Euren ganz persönlichen Companion kreieren. Meine Wahl fiel auf „The Night Black“, klassisch schwarz – passt einfach zu allem sehr gut. 😍

P1130918P1130900

Genau wie zu diesem Casual Look. Die wunderschöne Oversized-Bluse (ursprünglich Zara) habe ich beim letzten Secondella Flohmarkt in Hamburg von der bezaubernden Aylin König ergattert und auch für die Mules habe ich keinen Link für Euch, denn die sind aus unserem Ägyptenurlaub mitgekommen. Dafür ist die Hose von Mango (29,99 €) aktuell erhältlich.

P1130943

Das Team von souleway hat mir freundlicherweise auch einen Rabatt-Code für Euch zur verfügung gestellt. Mit „scandinavian_girl“ (kein Affiliate-Link) erhältst Du 20 € Rabatt auf Deine Bestellung bei souleway. Viel Spaß bei der Auswahl deines Companions. 😘

* In freundlicher Zusammenarbeit mit souleway

Saftkur mit KaleandMe

Lifestyle

Nach ziemlich genau anderthalb Jahren habe ich vor kurzem meine zweite Saftkur gestartet. Doch diesmal war einiges anders: Statt zwei Tagen Saftkur, habe ich drei Tage durchgezogen. Statt selbstgepresste Säfte, habe ich die von KaleandMe getrunken und anstelle nur Flüssigkeit zu mir zu nehmen, gabs diesmal auch feste Nahrung.


Nachdem wir aus Ägypten zurück waren und sich mein Magen zwei Tage später von der Lebensmittelvergiftung oder Unverträglichkeit (ich kannte die Ursache für meine Magen-Darm-Probleme nicht) noch immer nicht vollständig erholt hatte, sah ich allen Grund meinem Körper mal wieder etwas Gutes zu tun. Gesagt, getan! Und deshalb holte ich kurzer Hand meine Säfte für die dreitägige Saftkur (79 €) bei KaleandMe ab. Der Weg in die Hamburger Neustadt war für mich nicht weit und weil man bei Abholung nicht nur die Versandkosten spart, sondern auch gleich noch zwei Gratissäfte erhält, lohnt es sich gleich doppelt!

Als ich die Säfte in den Kühlschrank packte, staunte ich ein erstes Mal nicht schlecht, als ich die aufgeklebten Haltbarkeitsetiketten entdeckte. Ziemlich praktisch, dass die Säfte teilweise einen guten Monat haltbar sind. Dank des HPP Verfahrens, wobei mittels Hochdruckbehandlung verderbnishervorrufende Bakterien und Keime deaktiviert werden, nicht jedoch die Vitamine verloren gehen, gab ich meinem Magen kurzentschlossen doch noch einen Tag mehr Zeit, ehe ich ihm gleich mit dem „anderen Extrem“ – dem (fast) Nichts essen – konfrontierte. Den Tag nutzte ich auch, um einen Entlastungstag einzulegen. Es gab weniger Kohlenhydrate, Zucker und Koffein. Falls Ihr Raucher seid, sollte auch das bereits deutlich reduziert werden. Und ganz wichtig: Wie immer viel Trinken!

Die Säfte

Am Montagmorgen startete ich dann nach einem wohligwarmen Einklang mit einer Tasse Tee direkt mit dem ersten Saft namens Pamela Pine. Der Saft mit Ananas, Gurke, Zitrone, Apfel und Minze machte mir den Einstieg nicht schwer. Lecker fruchtig, mit leichter Gemüsenote aufgrund der Gurke, war er absolut bekömmlich für mich. Zwei Stunden später ging es weiter mit Catie Carrot und btw meinem liebsten Saft der insgesamt 6 Varianten. Bestehend aus Apfel, Karotte und Zitrone kein überraschender Geschmack (i. S. v. unbekannten Zutaten oder einer gewöhnungsbedürftigen Kombination) und genau deshalb war Catie keine Herausforderung für mich.

P1130520

Nach den zwei Säften, die ich peu à peu im Büro während der Arbeit trank, fühlte ich mich allmählich ziemlich voll und hatte wenig Appetit auf Saft No. 3 – Al Avoca. Also legte ich zum Mittag eine kurze „Saft-Pause“ ein und machte mir stattdessen eine Hühnerbrühe. Als Tipp auch für Euch: Hühnerbrühe liefert eine Extraportion Protein, hilft dank des hohen Natriumgehalts dem Körper dabei, aufgenommene Flüssigkeit zu speichern und füllt mit den enthaltenen Nährstoffen auch den Mineralstoffvorrat auf. Al Avoca gönnte ich mir im Anschluss um die Mittagszeit. Den Saft aus Ananas, Spinat, Avocado und Zitrone zu trinken, kostete mich dann jedoch einige Überwindung, denn die Kombination war so gar nicht nach meinem Geschmack. Aber ein kleiner Fun Fact am Rande: Al Avoca war der Lieblingssaft meines Freundes. 😉 Also alles Geschmacksache.

Als nächstes war Rosy Roots an der Reihe – Saft No. 4 bescherte mir ein echtes Geschmackserlebnis aus fruchtiger Apfel-, Karotten- und Zitronennote, dem typischen Geschmack von Roter Beete und einer leichten Ingwer-Schärfe. Nach den vier Säften war jedoch erstmal Schluss für mich. Obwohl ich über den Tag verteilt auch sehr viel Wasser trank (ca. 2 Liter), kündigten sich immer stärker werdende Kopfschmerzen an, die  schließlich sogar mit Übelkeit einhergingen und sogar beinah in einem Kreislaufkollaps gipfelten. Deshalb entschloss ich mich vorsichtshalber einen Salat zu essen und auf die letzten zwei Säfte am Tag zu verzichten.

P1130523
Umso besser ging es mir dafür jedoch am zweiten Tag, in den ich mit der selben Routine wie am Montag starte. Auch am Dienstag gab es ergänzend zu den Säften wieder einen Salat für mich, diesmal zum Mittag. Am Abend kostete ich auch zum ersten Mal den Saft Kelvin Kale. Mit Zutaten wie Apfel, Gurke, Staudensellerie, Zitrone sowie Grünkohl und Spinat ging der schon fast als herzhaftes Abendessen durch. ☺️ Der Staudensellerie, meinem Empfinden nach absoluter Geschmacksträger, sorgte in Saft No. 5 für ein echtes WOW-Erlebnis.

Zuletzt wartete noch mein „Schlummertrunk“, Saft No. 6, auf eine Verkostung. Die Kombination aus Wasser, Mandeln, Datteln und Salz, versorgt mit reichlich guten Fetten und sättigt für die Nacht. Mit dem leicht süßen Geschmack der Datteln, landete Amy Almond für mich auf Platz 2.
P1130511

Am Mittwoch setzte ich meine Kur wie geschildert weiter fort und konnte am Ende des Tages festhalten, dass mir das Ganze gar nicht so schwer fiel. Ich bin wirklich überrascht, dass mein Körper mit der kleinen Salat-Unterstützung die drei Tage so gut und widerstandslos mitgemacht hat. Kopfschmerzen hin oder her, denn ob die wirklich auf die Saftkur zurückzuführen waren, wage ich zu bezweifeln. Hunger hatte ich die Tage absolut nicht verspürt, das hatten mich nämlich einige von Euch gefragt. Und ob ich die Säfte weiterempfehlen kann? Absolut. Es war wirklich kein geschmacklicher Vergleich mit den Säften von mir. Jeden Bestandteil konnte man herausschmecken und die Säfte waren super intensiv im Geschmack! Sowas bekomme ich leider mit meinem Entsafter nicht hin.. 😢  Wünschen würde ich mir am liebsten eine noch größere Saft-Vielfalt. So toll die Säfte auch schmecken, am dritten Tag war es dann doch etwas eintönig und bedurfte ein bisschen Selbstbeherrschung weiter dran zu bleiben und nicht doch eher aufzugeben, weil man einfach einen anderen Geschmack im Mund braucht. 😅 Also liebes KaleandMe-Team, bitte noch mehr von Euren Säften!! 🍉 🍇 🍓

Und wenn Ihr Eurem Körper demnächst auch noch etwas Gutes tun wollt: Mit dem Code gretline4you erhaltet Ihr zu Eurer Bestellung zwei Säfte und einen Jutebeutel geschenkt dazu (kein Affiliate-Code). 🤗 Wenn das Nichts ist. 😉

* In freundlicher Zusammenarbeit mit KaleandMe

El Gouna – Ein Stück Europa am Roten Meer

Travel

Hi Ihr Lieben!

Ich bin zurück aus dem Urlaub und viele haben mich gefragt wo ich überhaupt war. Die perfekte Gelegenheit für einen neuen Travel Guide, damit Ihr nach dem Lesen am liebsten direkt in den Flieger steigen wollt. 😉


El Gouna ist ein Urlaubsort am roten Meer, ca. 25 km von Hurghada und etwa 4,5 Flugstunden von Deutschland entfernt. Die künstlich angelegte Lagunenstadt, bestehend aus 21 Inseln, die teils mit Brücken oder durch Kanäle verbunden sind, entstand vor ca. 30 Jahren nach Vorstellungen des ägyptischen Unternehmers Samih Sawiris. Nach seinem Konzept wurde El Gouna als eine Art Gated Community mit  funktionierender Infrastruktur erbaut. Anders als in vielen Regionen Ägyptens findet man Verkehrsregeln, an die sich gehalten wird, ausgebaute und asphaltierte Straßen, ein Krankenhaus mit europäischem Standard, Schulen und eine Universität (Campus TU Berlin) sowie eine stadteigene Security Einheit, organisiertes Abfallmanagement und tolle Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Sights:

Da El Gouna noch keine große Historie hat, gibt es nicht die Üblichen Sehenswürdigkeiten wie anderswo. Dennoch versprüht der Ort unheimlich viel Charme.

Wenn Ihr wie wir nicht nur Urlaub macht, um am Strand oder Pool abzumatten 😁, sondern auch was erleben wollt, dann steigt ins Tuk Tuk (25 EGP oder 2 € je Fahrt im Stadtgebiet – bezahlt besser in einheimischer Währung, dann ist es günstiger für Euch. Aktuell liegt der Umrechnungskurs bei 1 Euro = ca. 22 EGP) und lasst Euch zur Abu Tig Marina fahren. Entlang der Promenade lässt es sich herrlich durch den Yachthafen schlendern. Am Ende der Bucht erstreckt sich der Marina Beach. Ein Teil des Strands gehört zum MOODS Beach Club, wo ihr Euch für einen Cocktail auf deren Privatliegen niederlassen könnt. Auch viele Veranstaltungen wie das El Gouna Film Festival oder die El Gouna Squash Open, welche wir besucht haben, werden direkt in der Marina ausgetragen.

P1130355.1P1110509.1P1130361
Auch in Downtown am Tamr-Henna-Platz sollte man gewesen sein. Neben der Marina spielt hier das Leben in El Gouna. Hier findet man Supermärkte, eine Apotheke und zahlreiche Gewürz- und Teeläden sowie viel zu viele Souvenirshops. Leider kann man hier keine hübschen Sommerkleider oder Sandalen kaufen, da es an Modeboutiquen mangelt. Tamr Henna, das größte Lokal am Platz, bietet eine Vielzahl an Getränken und eine große Shishakarte, die Abends vor allem auch Einheimische genießen.

P1110628
Vor allem für
Schnorchel- und Tauchgänger ist El Gouna ein kleines Paradies. Viele Hotels haben sogenannte „Hausriffe“, an denen es sich super Schnorcheln lässt (jedoch eher für Anfänger). Wer nicht erst mit dem Boot zu einem der weiter im Meer liegenden Riffe fahren möchte (ab 12 € für 2 Stunden z. B. mit Coral Tours El Gouna), der besucht Zeytouna Island. Die Strand-Insel ist für Gäste der Hotels Dawar el Omda, Sultan Bay und Sheraton Miramar kostenfrei betretbar, andere zahlen eine kleine Gebühr. Von hier gelangt man über Treppen am Ende einer langen Seebrücke direkt ins Meer zum Schnorcheln.

P1110819
Nicht zuletzt lässt es sich in der Lagunenstadt auch ausgezeichnet feiern gehen! Wir haben den DuPort Pool Club getestet. 😉 Der zum Three Corners Ocean View Hotel gehörige Club wartet mit riesigem Pool (den jedoch zu später Stunde niemand genutzt hat) und einem tollen Blick auf die Marina auf! Der Eintritt ist üblich wie in Deutschland. Für 12 Euro inkl. Freigetränk konnten wir den Gig des niederländischen DJ Maori unter freiem Himmel genießen. Hätte schlechter sein können. 😝

Ausflüge:

Wir haben für unsere Zeit in El Gouna noch einige Ausflüge über unseren Reiseveranstalter dazu gebucht, denn wir wollten möglichst viel erleben. Hier sind die Möglichkeiten wirklich sehr vielfältig, so dass mit Sicherheit für jeden etwas dabei ist. Neben den bekannten Attraktionen im Ort selbst, wozu die Glasboden-Bootstour oder Kite-Surfing-Schule zählt, ist für Interessierte am Anfang des Aufenthalts eine El Gouna City-Tour empfehlenswert. Der halbtägige Ausflug führt u. a. in die Oase zum Besuch eines Beduinendorfs, nach Downtown und Abu Tig Marina sowie auch mit dem Boot durch die Lagune.

Komplett entschleunigen und den Alltagsstress vergessen, das gelingt im PlanetSpa am Steigenberger Hotel. Hier haben wir uns ein umfangreiches Kleopatra-Programm für 60 € p. P. gegönnt. Dazu gehörten zwei Saunagänge, ein Kokosnuss-Scrub-Peeling, Schlammpackung und eine 60-minütige Ganzkörpermassage mit abschließendem Relaxen im orientalischen Bad. 😍

Für mehr Action bietet Alex Safari viele tolle Angebote mit dem Quad oder Jeep durch die Wüste! Wir hatten eine Jeep Safari für 35 € p. P. gebucht, die uns zunächst erneut in ein Beduinendorf und zum 3-minütigen Kamelritt führte. 😟 Anschließend ging es jedoch mit dem Jeep weiter in die Natur durch einen Dry Canyon, der vor Millionen von Jahren noch vom Wasser des Roten Meeres bedeckt war. Später fuhren wir auf die Berge, um einen atemberaubenden Blick in den Canyon zu genießen und den Sonnenuntergang bei einer Tasse Tee zu bewundern. ☀️ Abgesehen vom anfänglichen Touri-Programm eine wirklich tolle Tour! Im Nachhinein wurde uns von der Naturfahrt zur Oase Wadi Mehla erzählt. Diese beinhaltet statt dem Beduinendorf eine Fahrt zur Oase – Natur pur und für Euch mehr zu empfehlen als unsere Tour.

P1120173
Noch mehr Spaß bringt nur noch ein Ausflug zum Jungle Aqua Park in Hurghada. Für 25 € p. P. inklusive Getränken und Eis (den ganzen Tag) und einem guten Mittagessen, konnten wir uns den kompletten Tag im Park mit mehr als 30 Rutschen vergnügen.

P1130028.1P1130025Nicht zu toppen ist meiner Meinung auch ein Ausflug zur Giftun Insel! Nach einer etwa 50-minütigen Bootsfahrt ab Hurghada, erwartet Euch Karibikfeeling im Roten Meer. Die Insel ist in mehrere Strandbereiche geteilt. Wir haben den Teil Mahmya besucht. Dieser besticht bereits damit, dass die Besucherzahl hier täglich begrenzt ist. Somit wird es auch nie zu voll! Aber auch sonst ist Mahmya sehr sauber und neu, ganz abgesehen von dem kristallklaren Wasser und den feinen, weißen Stränden. Mittagessen inkl. Getränken sowie die Liegen am Strand, alle Transfers und eine zusätzlicher einstündiger Bootsausflug zum Schnorcheln an einem Korallenriff, waren bei uns für 59 € p. P. inklusive. Ein Tag der unvergessen bleibt. 🐠🌴

P1120278.1P1120251.1

Weitere Ausflüge, die Euch von der Reiseleitung vor Ort angeboten werden sind bspw. Tagesausflüge nach Kairo (inkl. Flügen, Besuch der Pyramiden und der Sphinx, Mittagessen, etc.) ab 179 € p. P. und auch nach Luxor an den Nil ab 159 € p. P. Wir haben  jedoch entscheiden, uns für diese Destinationen mehr Zeit zu nehmen und nochmals nach Ägypten zu reisen.

Essen:

In El Gouna findet Ihr zahlreiche Lokale und Restaurants, in denen gut und meist auch  preiswert gegessen werden kann. Da unser Hotel Halbpension bot, aßen wir in der Regel auch im Hotel zu Abend. Mittags versorgten wir uns dann meist mit Snacks aus dem nahegelegenen Supermarkt. Dennoch haben wir ab und an auch im Restaurant gegessen. Wie oben bereits kurz erwähnt ist das Tamr Henna, um am Abend noch etwas Trinken zu gehen oder eine Shisha zu rauchen, ebenso wie das Dunes, sehr gut geeignet. Das daneben liegende San Siro bietet dagegen jedoch die besseren Speisen. Wer es lieber europäisch mag geht ins Vienna oder ins Swiss House ebenfalls in Downtown (Preise deutlich höher).

P1120831

P1110628

In der Abu Tig Marina gibt es die Lychee Fruit Bar, die mein Freund und ich regelmäßig besucht haben. Dort werden wahnsinnig leckere und vor allem gesunde Smoothies, Protein Shakes und Säfte serviert. Den Laden kann ich Euch wirklich wärmstens empfehlen! Unser Lieblingsshake: Avocado Blend Vanilla für gerade mal umgerechnet 1,50 €🥑 😋

Gleich um die Ecke und somit ebenfalls in der Marina findet Ihr auch das Il Gelato. Ein kleiner süßer Eisladen.

Ganz besonders für El Gouna ist auch das Dine-Around-Programm. Dies bietet Euch die Möglichkeit, wenn Ihr Gast in einem 4 oder 5 Sterne-Hotel seid, bis zu dreimal pro Woche in einem beliebigen Buffet-Restaurant der teilnehmenden Hotels Abend zu essen. Für die Gäste der 4 Sterne-Häuser kommt für den Besuch eines Restaurants in einem 5 Sterne-Hotel ein Aufpreis von 100 EGP p. P. (etwa 5 €) dazu. Außerdem sind die Getränke noch nicht inkludiert. Aber gerade die Getränke sind in Ägpyten sehr preiswert, sodass wir von diesem Angebot auch glatt viermal Gebrauch gemacht haben. Ganz besonders in Erinnerung geblieben ist uns das Abendessen im Three Corners Ocean View Hotel in der Abu Tig Marina. Mit Blick direkt aufs Wasser und einem wahnsinnig umfangreichen und schmackhaften Buffet, ist das 4 Sterne-Haus für einen Dine-Around-Abend wirklich die perfekte Wahl!

Bildquelle: alltours.ch

Unterkunft:

Ohne Frage gibt es in El Gouna ausnahmslos sehr gute und gepflegte Hotels. Darauf achtet vor allem der Eigentümer El Gounas, weshalb es auch keine Hotel mit weniger als drei Sternen gibt. Doch mehrfach haben wir u. a. auch von Fremdenführern gehört, dass das Panorama Bungalow Resort schon ziemlich in die Jahre gekommen sei..

Wir können Euch nur empfehlen ein Hotel in Downtown oder bei der Marina zu wählen, denn anderenfalls seit ihr immer auf das Tuk Tuk angewiesen um aus den Resorts herauszukommen. Eben aufgrund der Lagunenlandschaft sind die Wege meist sehr weit und umständlich zu erlaufen.

Unsere Wahl fiel aus genannten Gründen auf das Boutique-Hotel Dawar El Omda in fußläufiger Entfernung zum Tamr-Henna-Platz. Das kleine Erwachsenenhotel ist wirklich eine absolute Empfehlung für alle die, die es individuell und persönlich mögen,  Ruhe suchen und den orientalischen Charme des Landes fühlen wollen.

P1110555dawarelomdaBildquelle: hotels.elgouna.com

Also Ihr Lieben, El Gouna ist definitiv eine Reise wert. Und um die Sicherheit braucht ihr Euch dort absolut keine Gedanken zu machen. Ich war anfangs auch ein Angsthase, kann dies aber wirklich mit gutem Gewissen weitergeben!

Schreibt mir gern, wenn noch detaillierte Fragen offen sind.

New Year, Vorsätze & Wishlist

Fashion, Lifestyle

Seid Ihr frisch und munter ins neue Jahr gestartet? Ich wünsche jedem Einzelnen von Euch, wenn auch verspätet, ein powervolles, erfolgreiches und gesundes Jahr 2018!

Cheers to:

BEING GRATEFUL FOR WHAT YOU HAVE . STAY POSITIVE .
OPEN YOUR MIND . TRAVEL A LOT


In der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr blieb neben den familiären Feierlichkeiten noch viel Zeit zum Ausspannen und Pläne schmieden. So habe ich voller Ideen und Tatendrang das neue Jahr ersehnt. Und das ganz ohne Vorsatz-Liste, denn davon halte ich so ziemlich gar nichts. Wozu aufschreiben und das auch noch jedes Jahr aufs Neue? Wenn ich mir etwas vornehme was so bedeutend ist, dass es mein Jahr prägen wird, dann will ich es mir auch merken können. Und viel besser: Jeden Tag vor Augen führen ohne erst den ranzigen Zettel von Silvester raus zu suchen.

Wie haltet Ihr es mit den Jahresvorsätzen – mehr Zeit für die Familie, regelmäßige Sportsessions.. Ach und wie war das noch gleich mit dem Rauchen (unten mehr dazu)? Ich für meinen Teil habe mir u. a. mein Blog-Baby mal wieder auf die Agenda geschrieben und möchte Euch monatlich meine Favoriten, Wishes und Inspirationen aus den Bereichen Mode, Tech, Beauty, Interior oder auch Lifestyle vorstellen.

And here they are.. Diese Pieces sind mir in den vergangenen Tagen auf meinen Streifzügen durch die Stadt oder auch online ins Augen gefallen. Dokument1Pullover (39,99 €) und Rock (49,99 €) bringen ein bisschen Farbe in die sonst so graue Jahreszeit. Gibt es aktuell bei Mango! Die fluffy Teddyjacke ist von Free People über Asos (129,99 €). Ähnliche Modelle habe ich aber auch bei Monki und sogar C&A entdeckt.. Ich kann mich aber einfach nicht entscheiden. 🙁 Hüftlanger Doppelreiher oder doch lieber eine oversized Jacke mit Reißverschluss??

Dagegen definitiv in den Warenkorb wandern, werden diese wunderschönen Gummistiefel von Lemon Jelly über Görtz (69,95 €). Besonders der Mate-Look vom Modell Splash gefällt mir hier wahnsinnig gut. Aber auch der wunderschöne Schmuck von caï jewels ist ein TRAUM 😍Die tollen Kreolen (49,90 €) liegen quasi schon auf „dem Kassenband“ für mich, genau wie die Samt-Clutch von Hallhuber (14,95 € im Sale).

Und nun möchte ich noch einmal auf die oben angesprochene Rauchentwöhnung zurückkommen. AINOHA kann Euch helfen mit schlechten Gewohnheiten zu brechen und einen gesünderen Lifestyle zu finden. Aber auch wenn Ihr Nichtraucher seid, so wie ich es bin (!), bekommt Ihr mit den AINOHA Stiks quasi eine Aromatherapie to go. Komplett frei von Nikotin, Schadstoffen und Chemikalien. Ich liebe sie allein wegen der tollen Aromen. Dabei ist Lafayette, mit Rose, Erdbeere und Minze, mein absoluter Liebling. Probiert habe ich aber noch längst nicht alle Stiks. Und genau deshalb steht der Energize  mit Orangen- und Grapefruitaroma als nächstes auf meiner Wishlist. Nur ist er aktuell leider ausverkauft 😭 Mit dem Code gretline10 * erhaltet Ihr 10% Rabatt auf Eure Bestellung und könnt Euch selbst von den bunten Stiks überzeugen.

Kennt Ihr die AINOHA Stiks schon? Welches ist Euer Lieblingsaroma?

xoxo
Annegret ❤

* Affiliate Code – Werbung

 

 

Munich Summer Vibes & MMC Neuheiten

Fashion

Hallo aus München ❤

Am vergangenen Sonntag kam ich spät am Abend in der bayrischen Metropole an. Wie auch schon im Februar bin ich noch einmal studienbedingt hier und bleibe nun noch eine Woche. Ich genieße es wirklich total wieder in München zu sein. Die Stadt ist einfach so schön und im Sommer noch einmal mehr. Natürlich gehört da eine zünftige Brotzeit im Biergarten dazu, die hatte ich gleich gestern. Am Wochenende werde ich dann den Englischen Garten erkunden, an den Riemer See fahren und auf den Flohmarkt am Olympiapark gehen. Habt Ihr noch Tipps?

IMG_0603

IMG_0599

Zwei-Teiler Shein – Schuhe Hunkemöller

Leider hat sich der Sommer aus den Geschäften in München bereits verabschiedet. Überall findet man schon die tollsten Herbstteile aber sind wir mal ehrlich.. Seid Ihr bei 30 Grad und Sonnenschein in der Laune Herbstmäntel und Pullover zu shoppen? Ich für meinen Teil eher weniger. 😀 Da denke ich gern noch einmal an das Messe-Wochenende im MMC zurück. Um die Trends für die nächste Saison aufzuspüren war ich Anfang August erneut im Mitteldeutschen Modecenter in Schkeuditz. Absoluter Eye Catcher waren Prints wie diese hier – all over flower, verspielt in Kombination mit Schwalben und Blüten oder Flamingo Lady. Wer also mit der Zeit gehen will, muss Mut zum Muster haben! Aber bei diesen schönen Styles ist das doch keine große Hürde. 😉

Was Schuhe angeht, habe ich ein paar richtig coole Labels entdeckt. Wem bspw. Gosch Sylt bisher nur als Fischrestaurant bekannt war, der wird überrascht sein, dass Gosch nun auch Schuhe auf der Karte hat. 😀 Genauer: Gosch Shoes Sylt. Wie sich die Marke selbst beschreibt trifft nordischer Chic auf bodenständigen Pragmatismus. So werden dann Gummistiefel im Boots-Look daraus. Und für die warmen Sommertage haben sie auch bald die perfekten Gummischlappen. ❤ ❤

 

Photo Credit: von Rakuten.de shoes4friends

Daneben habe ich auch noch das Label [xyxyx]* gefunden. Wie cool sind diese Mules bitte? Für einen eleganten Look die dezenten Schuhe in blau oder nude geschnappt oder den Casual-Style mit weißem Top und Mom-Jeans eben mal mit den Print-Mules in gold, silber oder marine aufgepimpt. Einfach der Hammer ❤

Kennt Ihr die Marken schon? Wie findet Ihr die Schuhe und die neuen Styles für den nächsten Sommer?

Mein Fashion Week Giveaway läuft übrigens noch bis 31. August! Schaut also noch schnell hier auf dem Blog oder bei Instagram vorbei um eine der zwei vollgepackten Goodie „Packs“ zu gewinnen. Viel Glück 🍀 😘

Startet gut ins Wochenende und genießt die warmen Temperaturen. 🙂 ☀
xoxo Annegret ❤

Life’s Changing

Lifestyle

Hallo Ihr Lieben,

gerade sitze ich im ICE auf dem Rückweg von einem Frankfurt-Kurztrip mit meinem Freund und wollte Euch nun unbedingt mal wieder einen persönlicheren Blogpost verfassen.

Wie Ihr wisst ist in meinem Leben immer so einiges los. Nun ist zu den inzwischen alltäglichen Dingen wie duales Studium, Job, meinen zwei Nebenjobs und dem Blog auch noch das Schreiben der Bachelorarbeit und das Thema Bewerbungen hinzugekommen. You can call me workaholic 😀 In weniger als einem halben Jahr habe ich mein BWL-Studium abgeschlossen und zu 99 Prozent Leipzig den Rücken gekehrt und doch steht einfach noch gar nichts fest. Dennoch freue ich mich auf den neuen Lebensabschnitt  endlich seiner Berufung nachgehen zu können und hoffentlich dann auch meinem Blog wieder ein Bisschen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

IMG_9284

Da meine To-Do-Listen eine ganze A-4 Seite füllen könnten, musste ich einfach irgendwo Abstriche machen, was sich letztlich auf den Blog auswirkt. Trotzdem versuche ich Euch über meine Social-Media-Kanäle, insbesondere via Insta Stories, immer mitzunehmen und auf dem Laufenden zu halten. So auch vor Kurzem, als ich auf dem Bloggerevent BLOST3.0 war oder es für meinen Freund und mich nach Berlin zum Tätowierer, besser gesagt zur talentierten Mac Fineline ging. Im Oktober letzten Jahres hatte ich unseren Termin bereits ausgemacht und dabei schon wirklich viel Glück gehabt. Mac vergibt ihre Termine nämlich nur einmal im halben Jahr an einem einzigen Tag – kein Wunder das  die Leitung da ständig belegt war. Nun bin ich aber endlich glücklich tätowiert und das gleich zweimal. ❤

IMG_9261

Ansonsten sieht unser #travellife, abgesehen von dem kurzen beruflichen Abstecher nach Frankfurt, bisher ziemlich mau aus. Geschuldet den oben beschriebenen Umständen ist an Urlaub aktuell leider einfach nicht zu denken. Ob es für mich im Sommer also überhaupt gen Süden geht, steht noch in den Sternen. 😦 Habt Ihr Euren Sommerurlaub schon gebucht? Wo geht es für Euch dieses Jahr hin?

Immerhin steht für September schon dick und fett ein meeeega cooles Event im Kalender. Genauer das Rolling Stones Konzert in Hamburg zur Eröffnung ihrer Europatour. Ich freue mich schon riesig diese legendäre Band einmal live erleben zu dürfen. Mein Papa war schon in seiner Jugend ein großer Fan und nun gehen wir nochmal gemeinsam zu einem Konzert von ihnen. Natürlich werde ich im Sommer auch die Fashion-Week in Berlin wieder besuchen. Wer von Euch wird auch dort sein? Vielleicht kann man sich treffen und auf das ein oder andere Event gemeinsam gehen.

xoxo Annegret <3<3<3

Babor Moisture Ampullen

Beauty

Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich eine kleine Review zu den Moisture Ampullen von BABOR  mit Euch teilen. Diese wurden mir bei meinem Besuch im BABOR Institut von Frau Lucas freundlicherweise zum Testen mitgeben. Ich habe mich sehr gefreut, denn wie Ihr vielleicht noch von dem Beitrag über meine Gesichspflege-Routine im Winter wisst, ist meine Haut sehr trocken und lechzt nur so nach Feuchtigkeit.

P1030532

Die Promo Box beinhaltet sieben Ampullen à 2 ml, vier von dem Hydra Plus Active Fluid und drei von dem Algae Active Fluid. Damit kann man direkt zwei verschiedene Seren ausprobieren. Letztere eignen sich besonders toll, wenn die Haut trocken und fahl wirkt. Sie spenden Feuchtigkeit und vitalisieren mit Plankton-Algen-Extrakten indem die Hautfunktion mit Spurenelementen, Lipiden und Aminosäuren aktiviert wird. Mein Gesicht wirkte danach direkt etwas rosig und die Haut fühlte sich super frisch und „geboostet“ an.
Das Hydra Plus Active Fluid bewahrt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust. Wenn sie sich bspw. trocken und rau anfühlt bewirkt es wahre Wunder. Durch Hyaluronsäure und einen polymeren Moisturizer bleibt so ein glattes und frisches Hautgefühl zurück.

Morgens und am Abend trage ich das Fluid jeweils nach der Gesichtsreinigung auf, lasse es etwa drei bis vier Minuten einwirken und schließe meine Pflegeroutine dann mit einer Tages- bzw. Nachcreme ab. Kleine Trockenheitsfältchen an den Augen sind quasi verschwunden und mein Tages-Make Up wirkt viel ebenmäßiger, da meine Haut einfach langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgt ist und so keine trockenen Stellen entstehen, wo das Make Up sich bröckelig absetzen könnte. Meine Haut freut die zusätzliche Portion Feuchtigkeit auf jeden Fall! Deshalb werde ich mir mit Sicherheit das Alge Active Fluid bald nachkaufen. Dieses hat sich meinem Gefühl nach einen Tick besser angefühlt. Das Feuchtigkeitsgefühl war einfach länger da und der Nebeneffekt des rosigen Teints gefällt mir auch ausgesprochen gut. 😉

P1030542

BABOR bietet aber natürlich nicht nur Moisture Ampullen an, sondern hat noch viele mehr eben für unterschiedliche Hautbedürfnisse im Sortiment. Schaut doch einfach mal im BABOR Institut von Frau Lucas in Leipzig vorbei und lasst Euch zu den Produkten beraten.

Adresse:
BABOR Institut – in Speck´s Hof  – Nikolaistraße 3 – 04109 Leipzig

Übrigens hat BABOR der Tierschutzorganisation PETA schriftlich versichert, dass sie keine Tierversuche durchführen, in Auftrag geben oder dafür bezahlen. D.h. die Pflegeprodukte und die dekorative Kosmetik von BABOR sind und waren schon immer tierversuchsfrei!! Für Einige von Euch doch sicher ein entscheidender Aspekt bei der Wahl Eurer Kosmetik. Und für mich als Tierliebhaber auch schön zu wissen. So gebe ich mit gutem Gewissen auch gern etwas mehr Geld aus.

xoxo Annegret ❤

 

Baborinstitut Ilka Lucas Deutschlands No. 1

Beauty

Hallo Ihr Lieben,

in der vergangenen Woche wurde ich von Ilka Lucas ins BABOR Institut in Speck´s Hof im Herzen Leipzigs eingeladen. Das Institut hat sich auf Derma-Kosmetik, d.h. die sinnvolle Kombination aus apparativer Kosmetik und dem Einsatz von Wirkstoff-Kosmetik, spezialisiert. Ziel ist eine sofortige, sichtbare und nachhaltige Hautbildverbesserung, was ja quasi der Traum einer jeden Frau ist, denn bekanntlich haben wir alle so unsere Problemchen mit der Haut 😉

Zum ersten Mal besuchte ich das BABOR Institut und wurde direkt herzlich von der Inhaberin begrüßt. Vom BABOR-Shop führt eine Treppe hinab zur Lounge und den Behandlungsräumen. Ab hier herrscht Silentium: keine Hektik, kein Lärm, stattdessen Entspannung und “meine” Schönheit ganz im Mittelpunkt.

Babor Institut Ilka Lucas - Shop

Babor Institut Ilka Lucas - Empfangsbereich im Untergeschoss

Das besondere bei BABOR in Speck´s Hof: die Haut wird professionell  (ggf. mittels Derma Visualizer) analysiert und jeder Kunde erhält sein individuelles Behandlungs- und Pflegekonzept. Professionalität auf höchstem Niveau, denn nur wer meine Haut im Detail kennt, kann auch entsprechend auf ihre Bedürfnisse eingehen, sie optimal schützen und pflegen. 

Babor Institut Ilka Lucas - Verkaufsbereich

Die Anwendungen im Institut reichen von Micro Needling über Anti-Aging-Behandlungen wie das HSR Lifting bis hin zu Permanent Make Up und werden ausschließlich von ausgebildeten Derma-Fachkosmetikerinnen durchgeführt. Außerdem gibt es für alle Kurzentschlossenen oder Leute mit wenig Zeit auch To-Go-Behandlungen wie Maniküre, Shellac oder Augenbrauenkorrektur kurzfristig und unkompliziert ohne langes Warten auf einen Termin.

Babor Institut Ilka Lucas - Behandlungsbereich im Shop

Babor Institut Ilka Lucas - Behandlungskabine Illuminating

Absolut verdient wurde das BABOR Institut von Ilka Lucas am 31. März beim deutschen Kosmetikpreis 2017 mit der Gloria-Auszeichnung als das beste Kosmetikinstitut in Deutschland geehrt. Dies ist die höchste Auszeichnung für ein Kosmetikinstitut und spiegelt die professionelle Arbeit, das wunderbare Ambiente und die hervorragenden Ergebnisse der Anwendungen wieder. Also an alle Ladies aber auch Männer aus Leipzig, überzeugt Euch selbst in Deutschlands No. 1 Kosmetikinstitut!

Adresse:
BABOR Institut – in Speck´s Hof  – Nikolaistraße 3 – 04109 Leipzig

Die Bilder wurden mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Life Update 02/17

Allgemein

Hallo Ihr Lieben,

zurück aus Great Britain gibt es gleich mal neuen Content von mir. Über den Kurztrip nach London hatte ich hier noch gar nicht erzählt. War es ja auch mehr eine spontane Aktion mit meiner Freundin, auf alten Spuren durch die Stadt zu wandeln. Bereits vor 9 Jahren zog es uns gemeinsam nach London. Und wir erlebten die bis dato verrückteste Reise unseres Lebens im zarten Alter von 14 Jahren. 😀  Das ist allerdings eine andere Geschichte und bleibt vielleicht auch besser in Erinnerungen aufbewahrt.

IMG_8276

Irgendwie hatte London aber auch diesmal eine ganz besondere Überraschung für uns.. soweit man es so nennen kann. Denn den Rückflug nach Berlin musste ich ohne meine Freundin antreten.
Die Zeit spielte am Donnerstagabend definitiv gegen uns. Durch einen Notfall am U-Bahn-Gleis wurden für mehr als eine halbe Stunde alle Tubes an unserer Station vorbei geleitet. Als wir dann ohnehin schon verspätet in der District Line saßen, fuhr sie zu allem Übel nicht über die Victoria Station, von wo aus unser Express nach LDN Gatewick ging. (Wir hatten in der Hektik nicht auf die Endstation geachtet.) :-/ Bei Victoria angekommen, stellte uns dann das kontaktlose Ticket für die Tube noch eine Hürde und so saßen wir erst 18:30 Uhr im Zug zum Airport, wo das Gate 19:15 Uhr schließen sollte. Es blieb eine halbe Stunde zum Verschnaufen im National Express, aber die Anspannung war uns ins Gesicht geschrieben.
Es galt in 15 Minuten mit dem Shuttle vom Süd zum Nord Terminal zu gelangen, die Sicherheitskontrolle zu überwinden und zum Gate 106 zu finden. Leider kam meine Begleitung an der Security nicht weiter.. ich sag Euch – es gibt wirklich böse Menschen, die wegen eines fehlerhaft verstauten Labello´s, den Stress des Todes machen.
Ich musste also alleine weiter, wollte EasyJet hinhalten und auf meine Freundin warten. Einen kurzen Lichtblick brachte die Anzeige, dass das Gate erst 19:20 Uhr schließen würde. So blieben mir immerhin noch acht Minuten, für einen Weg der im normalen Schritttempo bestimmt 20 Minuten gedauert hätte. Ich rannte, als ginge es um mein Leben. Wahrscheinlich so schnell wie nie zuvor. Mein roter Koffer raste hinter mir her und immer wieder musste ich mich mit „excuse me“ irgendwo vordrängeln oder vorbeidrücken. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie erleichtert ich war, als ich endlich an diesem fu**ing Gate ankam. Die Freude hielt jedoch nur kurz, denn auf die Frage ob sie auf meine Freundin warten könnten, erhielt ich nur ein energisches Kopfschütteln als Antwort.
Leider blieb es dabei und wie es für mich ausging habe ich ja bereits oben vorweg genommen. Meine Freundin war zwei Minuten zu spät am Gate und musste den Flieger am nächsten Morgen nehmen. 😦 Nicht nur deshalb, sondern auch weil EasyJet einen unmöglichen Service hat und wir zweimal mehr als eine halbe Stunde verspätet abflogen, heißt es für mich „EasyJet never again“..

London wird uns trotzdem in schöner Erinnerung bleiben. Auf unserer Liste stand natürlich Victoria´s Secret, Harrods, Selfridges, das Gleis 9 3/4 und ganz weit oben für mich Macaronlover auch ein Besuch bei Laduree. An all das konnten wir auch ein tick machen. Dazu genossen wir ein erstes Frühlingsfeeling im Hydepark und erkundeten mit einem der roten Busse South Kensington.. ❤ ❤ ❤ Gern hätte ich Euch an dieser Stelle wieder meine Insta-Story dazu eingeblendet, jedoch habe ich seit Kurzem immer wieder Probleme beim Hochladen. Entweder verrutscht die Tonspur oder Bilder werden im Video nicht angezeigt. 😦 Wenn jemand von Euch mir dabei helfen kann, dann meldet Euch gerne.

Im März hält mein Leben weiter nichts aufregendes bereit. Das Thema für die Bachelorarbeit ist in der Genehmigung, Hausarbeiten müssen abgegeben und Prüfungen geschrieben werden. Es wird also wohl mehr ein klassischer Klausurenmonat.. aber auch das muss ja mal sein. Zum Glück heißt es aber im April auch schon „Hello sechstes und letztes Semester“. 😛

xoxo Annegret