Fashion Week Berlin – Tag 2

Allgemein, Fashion

Hallo Ihr Lieben!

Der zweite Tag der Fashion Week begann für mich am Mittwoch recht früh. Diesmal stand einiges mehr auf dem Programm als am Dienstag. Besonders gefreut hatte ich mich wieder auf die HashMAG-Bloggerlounge. Deshalb steuerte ich auch als erstes die Berliner Freiheit an – eine Eventlocation, wo erneut die Bloggerlounge ausgerichtet wurde. Super liebe Mädels begrüßten mich und der Duft von frisch gebackenen Waffeln von WonderWaffel stieg mir in die Nase.. Yummy 🙂 Lidl erwartete uns an seinem Food-Couture-Stand mit einer Frischetheke und leckeren Smoothies, bei BijouBrigitte konnte man Flatlays dekorieren und Choker basteln und bei Online habe ich mich an den tollen Calli.Brushs versucht und an den neuen duftenden (!!!) Tinten geschnuppert. Ob Schokoladenduft oder Blaubeere.. für sowas bin ich wirklich zu begeistern. 😀

20117092_1717103628318103_2135064493647423654_o

20117162_1717102381651561_8363131954545528233_o

20116997_1717103538318112_4781139429616556392_o

Auch C&A war dieses Jahr wieder mit seinen neuen Kollektionen vor Ort und schenkte jedem Blogger ein Customized-Shirt mit individueller Bestickung. In einer anderen Ecke zauberten die Mädels von elegant&excellent tolle Lashes und nebenan stellte sebamed seine Hautpflege vor. Ein rundum tolles Event mit vielen Mitmach-Aktionen für uns Blogger.

20045542_1717103971651402_1188339415664741508_o

Gegen Mittag ging es für mich weiter zum Showroom von Spread PR im Hotel de Rome. Dort stellte die Wiener PR Agentur spannende Marken aus Österreich vor. Darunter auch die Mode von Lena Hoschek. Leider konnte ich ihre Show am Dienstag nicht besuchen, weshalb ich total happy war, ihre Kleider nochmal live zu sehen! Ich war und bin immer noch total hin und weg von ihrer Mode. Kiss me Piroschka – eine Hommage an Volkstrachten! Mir gefällt es ausgesprochen gut!

Außerdem präsentierten sich auch BOUMÉ, Anna Inspiring Jewelery und Waterdrop im Showroom. Auch hier bot sich die Gelegenheit mit allen ins Gespräch zu kommen und viele interessante Details von den Labels zu erfahren.

Anschließend machte ich mich auf den Weg zum Vero Moda & Only Fashion Garden um einen kleinen Vorgeschmack auf die neuen Kollektionen im Winter zu bekommen. Dort blieb ich allerdings nicht lange und steuerte bald darauf mein Hotelzimmer für einen kurzen Nap an. Nach einem Fresh-Up war ich bereit für die Fashion Show von HolyGhost. Wie die Designerinnen zur Show jüngst bekannt machten, heißt das Label von nun an Mykke Hofmann. ❤

Deren Stil besticht mit weiten und fließenden Seidenstoffen, neuen Schnitten für Blusen und hippen Quote-Shirts. Farblich inspiriert von der Pflanzenwelt Südamerikas setzt Mykke Hofmann im kommenden Sommer auf moosgrün, hellblau, champagner und orange. Auch diese Teile sind ohne Frage wunderschön und (Gott sei Dank) wirklich tragbar, aber in diesem Fall einfach nicht mein Stil. Wie gefällt es Euch?

Anschließend bummelte ich noch durch die Mall of Berlin und gönnte mir ein leckeres Essen bevor ich schließlich todmüde ins Bett fiel. Schließlich sollte auch am Mittwoch nochmal einiges anstehen.

Stay tuned für den dritten und letzten Post zur Fashion Week hier auf Gretline! Dann könnt Ihr Euch auch auf ein cooles Gewinnspiel freuen, bei dem ich den Großteil der Goodiebag-Inhalte verlosen werde. 😀

xoxo Annegret ❤

Fashion Week Berlin – Tag 1

Fashion

Ich bin zurück aus der Hauptstadt! Letzte Woche besuchte ich von Dienstag bis Donnerstag die Sommerausgabe der Berliner Fashionweek und durfte einige Shows und Side-Events besuchen und nebenbei noch ein paar Kollegen der Blogger-Community treffen.


Am Dienstag startete ich mit dem Bus in Richtung Berlin und ließ den Tag entspannt beginnen. Es stand eigentlich nur ein Termin fest im Kalender, alle anderen waren vakant, so dass ich sie auch an einem anderen Tag hätte wahrnehmen können. Nachdem mein Koffer im Hotel abgegeben war, machte ich mich auf den Weg zum FashionBloggerCafé am Beach. Dort angekommen erwartete mich ein kühler Aperitif von Lillet, Lunch von Foodora sowie verschiedene Brands zum Austauschen und Kennenlernen. Später luden Anuthida Ploypetch und Erik Scholz zu einem  spannenden Instagram-Workshop.

0X8A0567

Anschließend ging es für einen kurzen Abstecher ins Amano Hotel zum Designer Sample Sale. Leider konnte ich dort jedoch für mich keine Ausbeute machen.. :-/ Also stand noch die VIP Beauty & Fashion Lounge auf dem Programm. In entspannter Atmosphäre kam man mit Beauty- und Fashion-Brands in Kontakt und es wurden aktuelle Trends und neue Produkte vorgestellt. Besonders gefreut hat es mich, die Marke Lookabe kennenzulernen. Klickt Euch unbedingt mal auf die Webseite! Sie haben mega schöne Prints und einige Teile sind sogar individuell personalisierbar.

beautylounge-reichertplus-alcina

Als ich bereits am gehen war und mich innerlich insgeheim schon auf mein gemütliches Bett im Hotel gefreut hatte, rief mich dann noch die liebe Malu an und überredete mich schließlich, für die Teilnahme an einem Gewinnspiel den Mercedes von Stefanie Giesinger zu suchen. Damit ging der erste Tag auf der MBFW in Berlin sehr ereignisreich zu Ende.

Was ich die anderen Tage auf der Fashion Week erlebt habe erfahrt Ihr in den folgenden Beiträgen in den nächsten Tagen. ❤

 

 

Das Leben ist süß

Lifestyle

Hallo Ihr Lieben!

Heute schreibt Euch eine überglückliche Annegret. 🙂 Bachelorarbeit.. CHECK! Am Wochenende konnte ich zu meinem Geburtstag darauf endlich mit meinen Liebsten anstoßen. Yippiee 😀 Nachdem wir letztes Jahr den Geburtstag actionreich im Aqua Park in Italien gefeiert haben, wollte ich diesmal eine gemütliche Runde mit Luftballons, Family und schwedischer Mandeltorte. 😉 Dazu überraschte mich der Postbote noch mit einem wunderschönen Blumenbouquet von BLOOMY DAYS. Mit dem Code „bloomyscandinavian“ bekommt Ihr bis zum 09. Juli 20% Rabatt auf Eure Blumenbestellung. Schaut mal hier vorbei um meinen hübschen Strauß zu sehen! ❤ ❤
P1040958

P1040874
Morgen früh geht es für mich dann nach Berlin zur Mercedes Benz Fashionweek. Ich freue mich schon riesig!! Diesmal bleibe ich nicht nur einen Tag, wie im Januar, sondern besuche von Dienstag bis Donnerstag verschiedene Events und Shows und bin sogar mit Visitenkarten gewappnet. Leider ist meine Order bei SheIn für die Fashionweek auch mit Expressversand nicht mehr rechtzeitig angekommen. 😦 Nun habe ich vorhin noch einige Notfall-Einkäufe gemacht und werde, wenn es mein Zeitplan noch hergibt, den Designer Sample Sale in Berlin unsicher machen. 😀 Natürlich nehme ich Euch wieder via Insta-Stories mit und halte Euch auch hier auf dem Blog up to date.

P1050009Vielleicht sehe ich den ein oder anderen Blogger-Kollegen von Euch die nächsten Tage. Schreibt mir gern hier oder per DM bei Instagram wenn Ihr auch auf der MBFW in Berlin seid.

xoxo Annegret

 

casual look

Fashion

Hallo Ihr Lieben,

seit zwei Wochen stehe ich jeden Morgen in unserem Ankleidezimmer und frage mich, was ich denn bei den Temperaturen nur anziehen soll. Meine Entscheidung fällt dann eigentlich immer auf leichte, bodenlange und weite Kleider. Damit umgehe ich die etwas eklige Angelegenheit, dass die Hose oder das enge Kleid nach einiger Zeit förmlich an mir klebt und freizügig ist es auch nicht. 🙂 In der Freizeit tausche ich die Kleider dann aber am liebsten gegen kurze Shorts und Crop-Tops. 😀 Eines meiner Casual Outfits haben wir vor kurzem bei tollem Wetter im Park geshootet.

P1040648

Die Shorts (13,65 €, aktuell) sind high-waisted und von SheIn. Dazu trage ich ein Crop-Top (ähnlich hier) mit Spitzeneinsatz von Hollister und einen leichten Cardigan (ähnlich hier) von H&M. Die Keilabsatz-Sandaletten crushe ich zurzeit sowieso!! Sie sind einfach super bequem und Strecken das Bein optisch ein wenig. Den Link findet Ihr im letzten Post.

P1040624

Die Cross-Body-Bag (28,00 €, aktuell) ist by the way mein neustes Lieblingsteil. Klassisch und schlicht schwarz, passt sie zu nahezu jedem Outfit einfach perfekt. ❤ ❤

P1040604Meine Sonnenbrille ist übrigens von der spanischen Marke Meller. Ich trage das Modell Nyasa. Zuhause haben wir inzwischen schon einige Meller-Brillen, weil sie viele modische Styles haben, recht günstig und dabei qualitativ auch noch echt gut sind. Und hier verlinke ich Euch auch noch diesen wunderschönen Armreif (59,90 €, z.B. über Christ) ich  habe ihn in roségold und trage ihn sehr oft. Gerade jetzt im Sommer!

P1040710In weniger als einer Woche ist meine Bachelorarbeit gebunden und abgegeben. Das heißt Ihr dürft Euch hier wieder auf ein neues Life Update freuen. Coole Blogposts sind auch schon in Planung. Stay tuned :*

xoxo Annegret

 

my happy color

Fashion

In den letzten Wochen hat sich bereits der Sommer angekündigt und das nicht nur mit dem Wetter, sondern auch sichtbar in vielen Schaufenstern der Stadt. Es leuchtet! Erdbeerrot, fuchsia, erikaviolett, orchidee, koralorange und sonnengelb. Besser können Worte Farben nicht beschreiben. Weg sind sie, die lästigen, ausgewaschenen Pasteltöne (wir sehen uns im nächsten Frühling 😉 ). Endlich Sommer.

Schon immer bin ich ein Sommermädchen, sonnensüchtig möchte ich fast sagen und wenn die Temperaturen auf dem Thermometer an der 25 Grad-Marke vorbeiziehen, dann könnte es mir kaum besser gehen. Ich fühle mich glücklich. Befreit. Ohne Furcht, weil mir das Licht die Angst nimmt.

yellow is my happy color

Wenn ich als Kind nach meiner Lieblingsfarbe gefragt wurde, habe ich stets „gelb“ geantwortet und doch kaum gelbe Dinge besessen und überhaupt keine Erklärung gehabt. Jetzt weiß ich jedoch, dass sich eine Lieblingsfarbe nicht nach der Häufigkeit an farbigen Gegenständen in seinem Besitz definiert, sondern viel mehr mit dem Gefühl welches eine Farbe vermittelt.

IMG_0016

Bei Zara habe ich diese Bluse (29,95 €, aktuell) gefunden. Perfekt für meinen happy-color-moment und wie ich finde, wunderschön zu einer blauen Jeans, wie meiner von Calzedonia (35,95 €, aktuell). Dazu trage ich meine Allrounder-Lederjacke aus der H&M Kinderabteilung (ähnlich hier) und super bequeme Keilabsatz-Sandaletten ebenfalls von H&M. An Accessoires trage ich die La Bohème Cluse-Watch mit schwarzem Strap und meine neue Cross-Body-Bag von SheIn.

IMG_0053

IMG_9985

Heute Abend geht es für mich zum Konzert von Coldplay. Wie passend – vor einigen Jahren haben sie ein Lied mit dem Titel „Yellow“ herausgebracht. Ich stimme mich schon mal ein.

Was ist eure happy color? Seid ihr auch Sommerkinder oder was ist Eure liebste Jahreszeit?

xoxo Annegret ❤

Life’s Changing

Lifestyle

Hallo Ihr Lieben,

gerade sitze ich im ICE auf dem Rückweg von einem Frankfurt-Kurztrip mit meinem Freund und wollte Euch nun unbedingt mal wieder einen persönlicheren Blogpost verfassen.

Wie Ihr wisst ist in meinem Leben immer so einiges los. Nun ist zu den inzwischen alltäglichen Dingen wie duales Studium, Job, meinen zwei Nebenjobs und dem Blog auch noch das Schreiben der Bachelorarbeit und das Thema Bewerbungen hinzugekommen. You can call me workaholic 😀 In weniger als einem halben Jahr habe ich mein BWL-Studium abgeschlossen und zu 99 Prozent Leipzig den Rücken gekehrt und doch steht einfach noch gar nichts fest. Dennoch freue ich mich auf den neuen Lebensabschnitt  endlich seiner Berufung nachgehen zu können und hoffentlich dann auch meinem Blog wieder ein Bisschen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

IMG_9284

Da meine To-Do-Listen eine ganze A-4 Seite füllen könnten, musste ich einfach irgendwo Abstriche machen, was sich letztlich auf den Blog auswirkt. Trotzdem versuche ich Euch über meine Social-Media-Kanäle, insbesondere via Insta Stories, immer mitzunehmen und auf dem Laufenden zu halten. So auch vor Kurzem, als ich auf dem Bloggerevent BLOST3.0 war oder es für meinen Freund und mich nach Berlin zum Tätowierer, besser gesagt zur talentierten Mac Fineline ging. Im Oktober letzten Jahres hatte ich unseren Termin bereits ausgemacht und dabei schon wirklich viel Glück gehabt. Mac vergibt ihre Termine nämlich nur einmal im halben Jahr an einem einzigen Tag – kein Wunder das  die Leitung da ständig belegt war. Nun bin ich aber endlich glücklich tätowiert und das gleich zweimal. ❤

IMG_9261

Ansonsten sieht unser #travellife, abgesehen von dem kurzen beruflichen Abstecher nach Frankfurt, bisher ziemlich mau aus. Geschuldet den oben beschriebenen Umständen ist an Urlaub aktuell leider einfach nicht zu denken. Ob es für mich im Sommer also überhaupt gen Süden geht, steht noch in den Sternen. 😦 Habt Ihr Euren Sommerurlaub schon gebucht? Wo geht es für Euch dieses Jahr hin?

Immerhin steht für September schon dick und fett ein meeeega cooles Event im Kalender. Genauer das Rolling Stones Konzert in Hamburg zur Eröffnung ihrer Europatour. Ich freue mich schon riesig diese legendäre Band einmal live erleben zu dürfen. Mein Papa war schon in seiner Jugend ein großer Fan und nun gehen wir nochmal gemeinsam zu einem Konzert von ihnen. Natürlich werde ich im Sommer auch die Fashion-Week in Berlin wieder besuchen. Wer von Euch wird auch dort sein? Vielleicht kann man sich treffen und auf das ein oder andere Event gemeinsam gehen.

xoxo Annegret <3<3<3

Babor Moisture Ampullen

Beauty

Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich eine kleine Review zu den Moisture Ampullen von BABOR  mit Euch teilen. Diese wurden mir bei meinem Besuch im BABOR Institut von Frau Lucas freundlicherweise zum Testen mitgeben. Ich habe mich sehr gefreut, denn wie Ihr vielleicht noch von dem Beitrag über meine Gesichspflege-Routine im Winter wisst, ist meine Haut sehr trocken und lechzt nur so nach Feuchtigkeit.

P1030532

Die Promo Box beinhaltet sieben Ampullen à 2 ml, vier von dem Hydra Plus Active Fluid und drei von dem Algae Active Fluid. Damit kann man direkt zwei verschiedene Seren ausprobieren. Letztere eignen sich besonders toll, wenn die Haut trocken und fahl wirkt. Sie spenden Feuchtigkeit und vitalisieren mit Plankton-Algen-Extrakten indem die Hautfunktion mit Spurenelementen, Lipiden und Aminosäuren aktiviert wird. Mein Gesicht wirkte danach direkt etwas rosig und die Haut fühlte sich super frisch und „geboostet“ an.
Das Hydra Plus Active Fluid bewahrt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust. Wenn sie sich bspw. trocken und rau anfühlt bewirkt es wahre Wunder. Durch Hyaluronsäure und einen polymeren Moisturizer bleibt so ein glattes und frisches Hautgefühl zurück.

Morgens und am Abend trage ich das Fluid jeweils nach der Gesichtsreinigung auf, lasse es etwa drei bis vier Minuten einwirken und schließe meine Pflegeroutine dann mit einer Tages- bzw. Nachcreme ab. Kleine Trockenheitsfältchen an den Augen sind quasi verschwunden und mein Tages-Make Up wirkt viel ebenmäßiger, da meine Haut einfach langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgt ist und so keine trockenen Stellen entstehen, wo das Make Up sich bröckelig absetzen könnte. Meine Haut freut die zusätzliche Portion Feuchtigkeit auf jeden Fall! Deshalb werde ich mir mit Sicherheit das Alge Active Fluid bald nachkaufen. Dieses hat sich meinem Gefühl nach einen Tick besser angefühlt. Das Feuchtigkeitsgefühl war einfach länger da und der Nebeneffekt des rosigen Teints gefällt mir auch ausgesprochen gut. 😉

P1030542

BABOR bietet aber natürlich nicht nur Moisture Ampullen an, sondern hat noch viele mehr eben für unterschiedliche Hautbedürfnisse im Sortiment. Schaut doch einfach mal im BABOR Institut von Frau Lucas in Leipzig vorbei und lasst Euch zu den Produkten beraten.

Adresse:
BABOR Institut – in Speck´s Hof  – Nikolaistraße 3 – 04109 Leipzig

Übrigens hat BABOR der Tierschutzorganisation PETA schriftlich versichert, dass sie keine Tierversuche durchführen, in Auftrag geben oder dafür bezahlen. D.h. die Pflegeprodukte und die dekorative Kosmetik von BABOR sind und waren schon immer tierversuchsfrei!! Für Einige von Euch doch sicher ein entscheidender Aspekt bei der Wahl Eurer Kosmetik. Und für mich als Tierliebhaber auch schön zu wissen. So gebe ich mit gutem Gewissen auch gern etwas mehr Geld aus.

xoxo Annegret ❤

 

Baborinstitut Ilka Lucas Deutschlands No. 1

Beauty

Hallo Ihr Lieben,

in der vergangenen Woche wurde ich von Ilka Lucas ins BABOR Institut in Speck´s Hof im Herzen Leipzigs eingeladen. Das Institut hat sich auf Derma-Kosmetik, d.h. die sinnvolle Kombination aus apparativer Kosmetik und dem Einsatz von Wirkstoff-Kosmetik, spezialisiert. Ziel ist eine sofortige, sichtbare und nachhaltige Hautbildverbesserung, was ja quasi der Traum einer jeden Frau ist, denn bekanntlich haben wir alle so unsere Problemchen mit der Haut 😉

Zum ersten Mal besuchte ich das BABOR Institut und wurde direkt herzlich von der Inhaberin begrüßt. Vom BABOR-Shop führt eine Treppe hinab zur Lounge und den Behandlungsräumen. Ab hier herrscht Silentium: keine Hektik, kein Lärm, stattdessen Entspannung und “meine” Schönheit ganz im Mittelpunkt.

Babor Institut Ilka Lucas - Shop

Babor Institut Ilka Lucas - Empfangsbereich im Untergeschoss

Das besondere bei BABOR in Speck´s Hof: die Haut wird professionell  (ggf. mittels Derma Visualizer) analysiert und jeder Kunde erhält sein individuelles Behandlungs- und Pflegekonzept. Professionalität auf höchstem Niveau, denn nur wer meine Haut im Detail kennt, kann auch entsprechend auf ihre Bedürfnisse eingehen, sie optimal schützen und pflegen. 

Babor Institut Ilka Lucas - Verkaufsbereich

Die Anwendungen im Institut reichen von Micro Needling über Anti-Aging-Behandlungen wie das HSR Lifting bis hin zu Permanent Make Up und werden ausschließlich von ausgebildeten Derma-Fachkosmetikerinnen durchgeführt. Außerdem gibt es für alle Kurzentschlossenen oder Leute mit wenig Zeit auch To-Go-Behandlungen wie Maniküre, Shellac oder Augenbrauenkorrektur kurzfristig und unkompliziert ohne langes Warten auf einen Termin.

Babor Institut Ilka Lucas - Behandlungsbereich im Shop

Babor Institut Ilka Lucas - Behandlungskabine Illuminating

Absolut verdient wurde das BABOR Institut von Ilka Lucas am 31. März beim deutschen Kosmetikpreis 2017 mit der Gloria-Auszeichnung als das beste Kosmetikinstitut in Deutschland geehrt. Dies ist die höchste Auszeichnung für ein Kosmetikinstitut und spiegelt die professionelle Arbeit, das wunderbare Ambiente und die hervorragenden Ergebnisse der Anwendungen wieder. Also an alle Ladies aber auch Männer aus Leipzig, überzeugt Euch selbst in Deutschlands No. 1 Kosmetikinstitut!

Adresse:
BABOR Institut – in Speck´s Hof  – Nikolaistraße 3 – 04109 Leipzig

Die Bilder wurden mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Life Update 02/17

Allgemein

Hallo Ihr Lieben,

zurück aus Great Britain gibt es gleich mal neuen Content von mir. Über den Kurztrip nach London hatte ich hier noch gar nicht erzählt. War es ja auch mehr eine spontane Aktion mit meiner Freundin, auf alten Spuren durch die Stadt zu wandeln. Bereits vor 9 Jahren zog es uns gemeinsam nach London. Und wir erlebten die bis dato verrückteste Reise unseres Lebens im zarten Alter von 14 Jahren. 😀  Das ist allerdings eine andere Geschichte und bleibt vielleicht auch besser in Erinnerungen aufbewahrt.

IMG_8276

Irgendwie hatte London aber auch diesmal eine ganz besondere Überraschung für uns.. soweit man es so nennen kann. Denn den Rückflug nach Berlin musste ich ohne meine Freundin antreten.
Die Zeit spielte am Donnerstagabend definitiv gegen uns. Durch einen Notfall am U-Bahn-Gleis wurden für mehr als eine halbe Stunde alle Tubes an unserer Station vorbei geleitet. Als wir dann ohnehin schon verspätet in der District Line saßen, fuhr sie zu allem Übel nicht über die Victoria Station, von wo aus unser Express nach LDN Gatewick ging. (Wir hatten in der Hektik nicht auf die Endstation geachtet.) :-/ Bei Victoria angekommen, stellte uns dann das kontaktlose Ticket für die Tube noch eine Hürde und so saßen wir erst 18:30 Uhr im Zug zum Airport, wo das Gate 19:15 Uhr schließen sollte. Es blieb eine halbe Stunde zum Verschnaufen im National Express, aber die Anspannung war uns ins Gesicht geschrieben.
Es galt in 15 Minuten mit dem Shuttle vom Süd zum Nord Terminal zu gelangen, die Sicherheitskontrolle zu überwinden und zum Gate 106 zu finden. Leider kam meine Begleitung an der Security nicht weiter.. ich sag Euch – es gibt wirklich böse Menschen, die wegen eines fehlerhaft verstauten Labello´s, den Stress des Todes machen.
Ich musste also alleine weiter, wollte EasyJet hinhalten und auf meine Freundin warten. Einen kurzen Lichtblick brachte die Anzeige, dass das Gate erst 19:20 Uhr schließen würde. So blieben mir immerhin noch acht Minuten, für einen Weg der im normalen Schritttempo bestimmt 20 Minuten gedauert hätte. Ich rannte, als ginge es um mein Leben. Wahrscheinlich so schnell wie nie zuvor. Mein roter Koffer raste hinter mir her und immer wieder musste ich mich mit „excuse me“ irgendwo vordrängeln oder vorbeidrücken. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie erleichtert ich war, als ich endlich an diesem fu**ing Gate ankam. Die Freude hielt jedoch nur kurz, denn auf die Frage ob sie auf meine Freundin warten könnten, erhielt ich nur ein energisches Kopfschütteln als Antwort.
Leider blieb es dabei und wie es für mich ausging habe ich ja bereits oben vorweg genommen. Meine Freundin war zwei Minuten zu spät am Gate und musste den Flieger am nächsten Morgen nehmen. 😦 Nicht nur deshalb, sondern auch weil EasyJet einen unmöglichen Service hat und wir zweimal mehr als eine halbe Stunde verspätet abflogen, heißt es für mich „EasyJet never again“..

London wird uns trotzdem in schöner Erinnerung bleiben. Auf unserer Liste stand natürlich Victoria´s Secret, Harrods, Selfridges, das Gleis 9 3/4 und ganz weit oben für mich Macaronlover auch ein Besuch bei Laduree. An all das konnten wir auch ein tick machen. Dazu genossen wir ein erstes Frühlingsfeeling im Hydepark und erkundeten mit einem der roten Busse South Kensington.. ❤ ❤ ❤ Gern hätte ich Euch an dieser Stelle wieder meine Insta-Story dazu eingeblendet, jedoch habe ich seit Kurzem immer wieder Probleme beim Hochladen. Entweder verrutscht die Tonspur oder Bilder werden im Video nicht angezeigt. 😦 Wenn jemand von Euch mir dabei helfen kann, dann meldet Euch gerne.

Im März hält mein Leben weiter nichts aufregendes bereit. Das Thema für die Bachelorarbeit ist in der Genehmigung, Hausarbeiten müssen abgegeben und Prüfungen geschrieben werden. Es wird also wohl mehr ein klassischer Klausurenmonat.. aber auch das muss ja mal sein. Zum Glück heißt es aber im April auch schon „Hello sechstes und letztes Semester“. 😛

xoxo Annegret

 

Mitteldeutsche Modemesse – MMC Leipzig

Fashion

Hallo Ihr Lieben,

am vergangenen Wochenende wurde ich nach Schkeuditz ins Mitteldeutsche Mode Center eingeladen. Bereits seit über 20 Jahren hat es sich am Standort als Großhandelszentrum und Veranstalter von regionalen Ordermessen für den Mode-Facheinzelhandel einen Namen gemacht.

Dort angekommen, wurde ich ganz lieb begrüßt und mit einem Proviantbeutel sowie ganz viel Informationsmaterial über die Messe ausgestattet. Dabei lernte ich auch gleich die liebe Sarah vom Blog Vintagecarrrie kennen, so konnten wir gemeinsam das Messegelände erkunden. 🙂 Los gings direkt zum Catwalk, wo in einer ersten Show „Neue Marken live!“ vorgestellt wurden. Hier haben wir uns direkt schockverliebt in die unglaublich schöne Mode von RINASCIMENTO. Anschließend folgte eine tolle Modenschau präsentiert durch Effenberg Models.

p1020926

Danach besuchten wir die Marken auf der Ausstellungsfläche in der Galahalle. Am Stand von RINASCIMENTO konnten wir uns nochmal die komplette Kollektion ansehen. Wie Ihr auf den Bildern seht, ein wundervoller Mix aus Nude- und Rosétönen sowie Teilen mit aufwendigen Blumenstickereien und Flowerprints. Ein Traum ❤ ❤ ❤ Das umwerfende rosane bodenlange Kleid hätte ich am liebsten auf der Stelle in meine Tasche gepackt. 😀 Auch bei Cotton Candy, eine Marke mit sächsischen Wurzeln aus der Nähe von Chemnitz, fand ich sehr tolle Teile z.B. Shirts mit Paillettenprints à la Chiara Ferragni´s Flirting Eyes oder Quotes wie „Oh Snap“ und „Mrs. Always Right“.

p1020924Weiter ging es dann in die vielen Showrooms der Marken, über 200 gibt es im ganzen MMC. Dementsprechend hieß es für Sarah und mich: Treppe rauf, Treppe runter, Haus A, B, C.. und überall wunderschöne Mode. Irgendwann waren wir vom vielen Laufen (ich mal wieder praktischerweise in High Heels :-/ ) jedoch super hungrig. Gut das unsere Goodie Bag auch ein paar Snacks beinhaltete und wir uns im Bistro stärken konnten.

p1020928

Zum Schluss kamen wir noch am stylischen Showroom von FREIRAUM vorbei, wo u.a. die Kollektionen von dayz und sexy woman by Einstein präsentiert wurden. Hier probierten wir ein paar Teile im Camouflagelook an und ich fand eine traumhafte oversized Bomberjacke mit Netzdetails an den Armen. ❤ Leider kann ich Euch diesmal mit wenig Bildern versorgen, da viele Firmen sich vor Billigkopien Ihrer Styles aus Fernost fürchten. Ich habe Euch aber meine Lieblingsmarken im Text verlinkt, also schaut doch dort mal rein um ein paar Eindrücke zu bekommen. 🙂

Nun wünsche ich Euch ein wundervolles Wochenende! Ich für meinen Teil verbringe es bei strahlendem Sonnenschein im schönen München.

xoxo Annegret

img_8355