Leipzigs Modehaus erster Klasse

Fashion

Hallo Ihr Lieben!

Zurück aus Hamburg vom Rolling Stones Konzert und noch total im Rock n´Roll-Vibe, möchte ich Euch heute das Breuninger Leipzig vorstellen.

IMG_1414

IMG_1416

Als ich vor drei Jahren nach Leipzig zog, kannte ich Breuninger noch gar nicht. Ich weiß noch wie heute, als ich mir meine erste Longchamptasche in Dresden kaufen wollte, musste ich durch die ganze Stadt fahren, um schließlich in einem kleinen Laden in der Äußeren Neustadt fündig zu werden. In Leipzig hätte ich dieses Problem wahrscheinlich nicht gehabt, denn glücklicherweise gibt es hier ein Breuninger Haus, das viele Marken u.a. eben auch Lonchamp unter einem Dach direkt im Zentrum vereint. Inzwischen ist es meine erste Anlaufstelle für meine Hautpflegeprodukte geworden, die ich ja schon seit Jahren bei Kiehl´s kaufe. ❤ Auch am Benefit- und MAC-Counter schaue ich regelmäßig nach den neusten Beautytrends und auf der Suche nach einem stylischen Businessoutfit für Bewerbungsgespräche bin ich ebenso im ersten Obergeschoss, in der Damenabteilung, fündig geworden. Die Breuninger Card hat entsprechend seinen Stammplatz in meinem Portemonnaie gefunden.

IMG_1426

Am vergangenen Donnerstag war ich wieder kurz in der Stadt und habe mich bei passendem  Wetter nach den Herbsttrends umgesehen, meine Lieblingsteile fotografiert und Inspirationen gesammelt (fun fact: Ich mache oft Bilder von Teilen die mir gefallen um später zu Hause alles auszuwerten und mit Stücken, die ich bereits habe gedanklich zu kombinieren. Wenn es dann gefällt, wird’s gekauft. 😀 )

Die Taschen von Furla lachten mich dabei schon zum zweiten Mal an. Ich liebe ja sowieso kleinformatige Crossbody-Bags. 😍 Im Herbst und Winter sollten wir uns von Sonnenbrillen übrigens auch nicht verabschieden, schließlich gibt es auch viel zu schöne Modelle, die genau so gut in den kalten Monaten tragbar sind.. So stand ich letztens auch wieder vor dem Sonnenbrillenregal im Breuninger und habe ein paar neue Lieblingsstücke entdeckt.

IMG_1435
Außerdem sind Leoprints und Plisseeröcke für uns wohl unumgänglich um mit dem Trend zu gehen. Auch wenn ich mich mit dem Hipe um Leomuster schon im letzten Jahr nicht recht anfreunden konnte, zum Comeback von Plisseeröcken habe ich fast Luftsprünge gemacht. Die Teile lassen sich einfach toll kombinieren und sind aktuell in den Läden und natürlich auch im Breuninger in den tollsten Farben zu finden. Apropos Farben: Der September begrüßt die Erdtöne.. Olivgrün, Khaki, Senfgelb aber auch Bordeaux in Kombination mit grellem Rot 👋

Und auch wenn Ihr Euch aktuell noch davor streubt, wie ich vor zwei Jahren gegen den Birkenstock-Wahnsinn, lasst Euch gesagt haben: Ihr werdet in der kommenden Saison mindestens ein Paar Samtschuhe in Eurem Schuhschrank wiederfinden. I promise 😂

Wie wäre es für die Leipziger unter Euch also, diese und viele weitere Highlights und Trends für die Herbst-/Wintersaison am kommenden Freitag oder Samstag in stylischem Ambiente bei einem Glässchen Sekt persönlich abzuchecken?  Die „Breuninger Fashion Days“ laden Euch ein genau das zu tun. Einmal jährlich ausgerichtet, in der Marktgalerie Leipzig, feiert das Warenhaus mit Modenschau, Sektbar und weiteren Specials die neuen Saisonkollektionen. Ich werde am Freitag vor Ort sein und Euch via InstaStories mitnehmen.

Psst: Merkt Euch schonmal den Code „BreuningerFashionDays2017„, denn damit gibts an den Aktionstagen einen 20 Euro Breuningergutschein geschenkt. 🤩💥

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Breuninger Leipzig

Munich Summer Vibes & MMC Neuheiten

Fashion

Hallo aus München ❤

Am vergangenen Sonntag kam ich spät am Abend in der bayrischen Metropole an. Wie auch schon im Februar bin ich noch einmal studienbedingt hier und bleibe nun noch eine Woche. Ich genieße es wirklich total wieder in München zu sein. Die Stadt ist einfach so schön und im Sommer noch einmal mehr. Natürlich gehört da eine zünftige Brotzeit im Biergarten dazu, die hatte ich gleich gestern. Am Wochenende werde ich dann den Englischen Garten erkunden, an den Riemer See fahren und auf den Flohmarkt am Olympiapark gehen. Habt Ihr noch Tipps?

IMG_0603

IMG_0599

Zwei-Teiler Shein – Schuhe Hunkemöller

Leider hat sich der Sommer aus den Geschäften in München bereits verabschiedet. Überall findet man schon die tollsten Herbstteile aber sind wir mal ehrlich.. Seid Ihr bei 30 Grad und Sonnenschein in der Laune Herbstmäntel und Pullover zu shoppen? Ich für meinen Teil eher weniger. 😀 Da denke ich gern noch einmal an das Messe-Wochenende im MMC zurück. Um die Trends für die nächste Saison aufzuspüren war ich Anfang August erneut im Mitteldeutschen Modecenter in Schkeuditz. Absoluter Eye Catcher waren Prints wie diese hier – all over flower, verspielt in Kombination mit Schwalben und Blüten oder Flamingo Lady. Wer also mit der Zeit gehen will, muss Mut zum Muster haben! Aber bei diesen schönen Styles ist das doch keine große Hürde. 😉

Was Schuhe angeht, habe ich ein paar richtig coole Labels entdeckt. Wem bspw. Gosch Sylt bisher nur als Fischrestaurant bekannt war, der wird überrascht sein, dass Gosch nun auch Schuhe auf der Karte hat. 😀 Genauer: Gosch Shoes Sylt. Wie sich die Marke selbst beschreibt trifft nordischer Chic auf bodenständigen Pragmatismus. So werden dann Gummistiefel im Boots-Look daraus. Und für die warmen Sommertage haben sie auch bald die perfekten Gummischlappen. ❤ ❤

 

Photo Credit: von Rakuten.de shoes4friends

Daneben habe ich auch noch das Label [xyxyx]* gefunden. Wie cool sind diese Mules bitte? Für einen eleganten Look die dezenten Schuhe in blau oder nude geschnappt oder den Casual-Style mit weißem Top und Mom-Jeans eben mal mit den Print-Mules in gold, silber oder marine aufgepimpt. Einfach der Hammer ❤

Kennt Ihr die Marken schon? Wie findet Ihr die Schuhe und die neuen Styles für den nächsten Sommer?

Mein Fashion Week Giveaway läuft übrigens noch bis 31. August! Schaut also noch schnell hier auf dem Blog oder bei Instagram vorbei um eine der zwei vollgepackten Goodie „Packs“ zu gewinnen. Viel Glück 🍀 😘

Startet gut ins Wochenende und genießt die warmen Temperaturen. 🙂 ☀
xoxo Annegret ❤

Unexpected Fashion Festival

Fashion

Hallo Ihr Lieben,

back on it. Diesmal mit einem Rückblick auf das UNEXPECTED FASHION FESTIVAL in den Höfen am Brühl am vergangenen Donnerstag. Das Shopping-Center im Herzen Leipzigs lud Blogger aus der Region in den Medienhof um schon mal die Trends für den Herbst abzuchecken.

In der Stylebox stellten, im Center vertretene Labels, ihre It-Pieces für die kommende Saison vor. Getreu dem Motto „Mix and Match“ ist das Spiel mit Materialien wie Lack, Leder, Samt und Strick total angesagt. Genauso bleiben weiterhin Camouflage-Prints und weite Blusen z.B. mit Trompetenärmeln unter einem dicken Oversized-Pullover. Außerdem kommen schlichte Overknee-Stiefel zurück. So können wir also unsere Sommerkleider auch noch in den kälteren Monaten tragen. Yippie 🙂

P1050923

P1050918

Im Herbst steht bei mir auch die Anschaffung von Gummistiefeln und Boots auf der Agenda. Besonders die Modelle von Hunter und Lemon Jelly gefallen mir total gut. Könnt Ihr mir bei der Entscheidung helfen? Welche gefallen Euch besser?

 © Zalando & Hunter

Auf dem Event präsentierte sich auch mavi mit einer Customize-Lounge. Das Besondere: jeder Besitzer der Höfe-am-Brühl-Card erhielt eine Jeans oder ein Shirt im Wert von bis zu 80 Euro umsonst und konnte sich diese mit Spitze, Nieten, Kordeln oder Poms individualisieren. Daneben stellte sich der Popup-Store Starter-Space mit ein paar coolen Labels aus Leipzig vor. So zum Bespiel Rothöll, welche aus industriellen Abfällen der Fischverarbeitungsindustrie hochwertige und super schöne Lederwaren herstellen.

P1050953

P1050929

P1050988

Eine Visagistin der Müller-Drogerie präsentierte uns die Highlights für den Herbst. Mein Favorit wurde da zwar nicht vorgestellt, aber  ich mit der HEAT-Palette von Urban Decay sollte jede von uns makeup-technisch für die Herbst- und Wintermonate perfekt ausgerüstet sein. 😉

P1050894

Wieder einmal ein rund um tolles Event und diesmal sogar in Leipzig. Umso schöner. 🙂 ❤ Und wenn Ihr jetzt denkt: „Verdammt diese Aktion hab ich verpasst..“ Seid nicht traurig, denn das Team von den Höfen am Brühl lässt sich ständig neue tolle Sachen einfallen, von denen Ihr mit der Höfe-am-Brühl-Card profitieren könnt. ❤ Aktuell erhält  bspw. jeder der bereits eine Treuecard besitzt und einen Freund wirbt eine Goodie Bag an der Rezeption geschenkt. Es lohnt sich also. :-*

 

Fashion Week Berlin – Tag 3 + Goodie Bag Gewinnspiel

Fashion

Nun ist die Fashion-Week schon wieder einen knappen Monat her. In meinen letzten Tag in Berlin startete ich mit einem großartigen Frühstück im Hotel. Anschließend machte ich mich erneut auf den Weg zur HashMAG-Bloggerlounge, weil es mir am Vortag dort so gut gefiel und nur zwei Events für diesen Tag auf dem Plan standen. Also hatte ich genug Zeit um nochmal alle Stationen in Ruhe zu besuchen.

Zu meiner Freude kam ich auch diesmal wieder mit vielen lieben Bloggerkollegen ins Gespräch. Man tauschte sich aus: Auf welchen Shows war man, wie war es, welche Styles gefielen am besten,.. Und so verstrich die Zeit schneller als mir lieb war und ich hatte Mühe die Show von Steinrohner im Kaufhaus Jandorf noch rechtzeitig zu erreichen. Doch wie so oft, fing auch diese Show mit einer Verspätung an und ich ergatterte mir noch meinen ersten Front-Row-Platz 🙂 Für Blogger einfach perfekt, denn so hat man die Kleider und Roben von Kopf bis Fuß im Auge und auf der Kamera.

Die recht schlichten Schnitte in weiß oder pastelig gelb, blau und grün, wurden mit Federn oder Latex-Strümpfen aufgepeppt oder aufgrund von durchsichtigen Stoffen zum absoluten Hingucker! Wie gefallen Euch die Styles?

Von der Show aus ging es weiter zum Blogger-Event von Riani, welches im Soho House stattfand. Eine super stylische Suite wurde zur loungigen Eventlocation umfunktioniert und so stand man im Wohnzimmer um die neue Kollektion von Riani kennenzulernen und sich bei Fingerfood und Cocktails über die neusten Trends zu unterhalten.

Damit war mein letzter „Termin“ abgehakt und die Fashion-Week für mich offiziell beendet. Doch weil es so schön war und mein Zug erst am Abend fuhr, machte ich nochmal Halt in der HashMAG-Bloggerlounge und verarbeitete erste Eindrücke im passenden Ambiente.


Und wie versprochen habe ich jetzt ein Gewinnspiel für Euch!

Ich verlose Produkte aus den Goodie Bags, die ich während der Fashion Week erhalten habe. Das Beste: Gleich zwei von Euch dürfen sich über ein Paket mit Produkten von Balea, ebelin, P2, 8×4, Babor, Bioré, uvm. freuen. Die Inhalte der beiden Pakete sind zum Teil unterschiedlich, da ich viele Produkte nur einmal erhalten habe. Dennoch ist die Verteilung auch wertmäßig fair!

P1050729

P1050719

P1050722

Was Ihr tun müsst um diese Goodie „Packs“ zu gewinnen?

  • Folgt mir hier auf dem Blog und/oder auf Instagram
  • Markiert eine Freundin
  • Kommentiert warum Ihr diese Goodie Bag gewinnen wollt

Das entsprechende Bild um auf Instagram teilzunehmen kommt heute im Laufe des Tages online! Dort gelten die selben Bedingungen. Macht Ihr auf Instagram und hier auf dem Blog mit, dann landet Ihr gleich zweimal im Lostopf. 😉
Teilnahmeschluss ist Donnerstag, der 31. August 2017

Ich wünsche Euch ganz viel Glück und freue mich zwei von Euch mit diesen Gewinnen happy zu machen. ❤

Fashion Week Berlin – Tag 2

Allgemein, Fashion

Hallo Ihr Lieben!

Der zweite Tag der Fashion Week begann für mich am Mittwoch recht früh. Diesmal stand einiges mehr auf dem Programm als am Dienstag. Besonders gefreut hatte ich mich wieder auf die HashMAG-Bloggerlounge. Deshalb steuerte ich auch als erstes die Berliner Freiheit an – eine Eventlocation, wo erneut die Bloggerlounge ausgerichtet wurde. Super liebe Mädels begrüßten mich und der Duft von frisch gebackenen Waffeln von WonderWaffel stieg mir in die Nase.. Yummy 🙂 Lidl erwartete uns an seinem Food-Couture-Stand mit einer Frischetheke und leckeren Smoothies, bei BijouBrigitte konnte man Flatlays dekorieren und Choker basteln und bei Online habe ich mich an den tollen Calli.Brushs versucht und an den neuen duftenden (!!!) Tinten geschnuppert. Ob Schokoladenduft oder Blaubeere.. für sowas bin ich wirklich zu begeistern. 😀

20117092_1717103628318103_2135064493647423654_o

20117162_1717102381651561_8363131954545528233_o

20116997_1717103538318112_4781139429616556392_o

Auch C&A war dieses Jahr wieder mit seinen neuen Kollektionen vor Ort und schenkte jedem Blogger ein Customized-Shirt mit individueller Bestickung. In einer anderen Ecke zauberten die Mädels von elegant&excellent tolle Lashes und nebenan stellte sebamed seine Hautpflege vor. Ein rundum tolles Event mit vielen Mitmach-Aktionen für uns Blogger.

20045542_1717103971651402_1188339415664741508_o

Gegen Mittag ging es für mich weiter zum Showroom von Spread PR im Hotel de Rome. Dort stellte die Wiener PR Agentur spannende Marken aus Österreich vor. Darunter auch die Mode von Lena Hoschek. Leider konnte ich ihre Show am Dienstag nicht besuchen, weshalb ich total happy war, ihre Kleider nochmal live zu sehen! Ich war und bin immer noch total hin und weg von ihrer Mode. Kiss me Piroschka – eine Hommage an Volkstrachten! Mir gefällt es ausgesprochen gut!

Außerdem präsentierten sich auch BOUMÉ, Anna Inspiring Jewelery und Waterdrop im Showroom. Auch hier bot sich die Gelegenheit mit allen ins Gespräch zu kommen und viele interessante Details von den Labels zu erfahren.

Anschließend machte ich mich auf den Weg zum Vero Moda & Only Fashion Garden um einen kleinen Vorgeschmack auf die neuen Kollektionen im Winter zu bekommen. Dort blieb ich allerdings nicht lange und steuerte bald darauf mein Hotelzimmer für einen kurzen Nap an. Nach einem Fresh-Up war ich bereit für die Fashion Show von HolyGhost. Wie die Designerinnen zur Show jüngst bekannt machten, heißt das Label von nun an Mykke Hofmann. ❤

Deren Stil besticht mit weiten und fließenden Seidenstoffen, neuen Schnitten für Blusen und hippen Quote-Shirts. Farblich inspiriert von der Pflanzenwelt Südamerikas setzt Mykke Hofmann im kommenden Sommer auf moosgrün, hellblau, champagner und orange. Auch diese Teile sind ohne Frage wunderschön und (Gott sei Dank) wirklich tragbar, aber in diesem Fall einfach nicht mein Stil. Wie gefällt es Euch?

Anschließend bummelte ich noch durch die Mall of Berlin und gönnte mir ein leckeres Essen bevor ich schließlich todmüde ins Bett fiel. Schließlich sollte auch am Mittwoch nochmal einiges anstehen.

Stay tuned für den dritten und letzten Post zur Fashion Week hier auf Gretline! Dann könnt Ihr Euch auch auf ein cooles Gewinnspiel freuen, bei dem ich den Großteil der Goodiebag-Inhalte verlosen werde. 😀

xoxo Annegret ❤

Fashion Week Berlin – Tag 1

Fashion

Ich bin zurück aus der Hauptstadt! Letzte Woche besuchte ich von Dienstag bis Donnerstag die Sommerausgabe der Berliner Fashionweek und durfte einige Shows und Side-Events besuchen und nebenbei noch ein paar Kollegen der Blogger-Community treffen.


Am Dienstag startete ich mit dem Bus in Richtung Berlin und ließ den Tag entspannt beginnen. Es stand eigentlich nur ein Termin fest im Kalender, alle anderen waren vakant, so dass ich sie auch an einem anderen Tag hätte wahrnehmen können. Nachdem mein Koffer im Hotel abgegeben war, machte ich mich auf den Weg zum FashionBloggerCafé am Beach. Dort angekommen erwartete mich ein kühler Aperitif von Lillet, Lunch von Foodora sowie verschiedene Brands zum Austauschen und Kennenlernen. Später luden Anuthida Ploypetch und Erik Scholz zu einem  spannenden Instagram-Workshop.

0X8A0567

Anschließend ging es für einen kurzen Abstecher ins Amano Hotel zum Designer Sample Sale. Leider konnte ich dort jedoch für mich keine Ausbeute machen.. :-/ Also stand noch die VIP Beauty & Fashion Lounge auf dem Programm. In entspannter Atmosphäre kam man mit Beauty- und Fashion-Brands in Kontakt und es wurden aktuelle Trends und neue Produkte vorgestellt. Besonders gefreut hat es mich, die Marke Lookabe kennenzulernen. Klickt Euch unbedingt mal auf die Webseite! Sie haben mega schöne Prints und einige Teile sind sogar individuell personalisierbar.

beautylounge-reichertplus-alcina

Als ich bereits am gehen war und mich innerlich insgeheim schon auf mein gemütliches Bett im Hotel gefreut hatte, rief mich dann noch die liebe Malu an und überredete mich schließlich, für die Teilnahme an einem Gewinnspiel den Mercedes von Stefanie Giesinger zu suchen. Damit ging der erste Tag auf der MBFW in Berlin sehr ereignisreich zu Ende.

Was ich die anderen Tage auf der Fashion Week erlebt habe erfahrt Ihr in den folgenden Beiträgen in den nächsten Tagen. ❤

 

 

casual look

Fashion

Hallo Ihr Lieben,

seit zwei Wochen stehe ich jeden Morgen in unserem Ankleidezimmer und frage mich, was ich denn bei den Temperaturen nur anziehen soll. Meine Entscheidung fällt dann eigentlich immer auf leichte, bodenlange und weite Kleider. Damit umgehe ich die etwas eklige Angelegenheit, dass die Hose oder das enge Kleid nach einiger Zeit förmlich an mir klebt und freizügig ist es auch nicht. 🙂 In der Freizeit tausche ich die Kleider dann aber am liebsten gegen kurze Shorts und Crop-Tops. 😀 Eines meiner Casual Outfits haben wir vor kurzem bei tollem Wetter im Park geshootet.

P1040648

Die Shorts (13,65 €, aktuell) sind high-waisted und von SheIn. Dazu trage ich ein Crop-Top (ähnlich hier) mit Spitzeneinsatz von Hollister und einen leichten Cardigan (ähnlich hier) von H&M. Die Keilabsatz-Sandaletten crushe ich zurzeit sowieso!! Sie sind einfach super bequem und Strecken das Bein optisch ein wenig. Den Link findet Ihr im letzten Post.

P1040624

Die Cross-Body-Bag (28,00 €, aktuell) ist by the way mein neustes Lieblingsteil. Klassisch und schlicht schwarz, passt sie zu nahezu jedem Outfit einfach perfekt. ❤ ❤

P1040604Meine Sonnenbrille ist übrigens von der spanischen Marke Meller. Ich trage das Modell Nyasa. Zuhause haben wir inzwischen schon einige Meller-Brillen, weil sie viele modische Styles haben, recht günstig und dabei qualitativ auch noch echt gut sind. Und hier verlinke ich Euch auch noch diesen wunderschönen Armreif (59,90 €, z.B. über Christ) ich  habe ihn in roségold und trage ihn sehr oft. Gerade jetzt im Sommer!

P1040710In weniger als einer Woche ist meine Bachelorarbeit gebunden und abgegeben. Das heißt Ihr dürft Euch hier wieder auf ein neues Life Update freuen. Coole Blogposts sind auch schon in Planung. Stay tuned :*

xoxo Annegret

 

my happy color

Fashion

In den letzten Wochen hat sich bereits der Sommer angekündigt und das nicht nur mit dem Wetter, sondern auch sichtbar in vielen Schaufenstern der Stadt. Es leuchtet! Erdbeerrot, fuchsia, erikaviolett, orchidee, koralorange und sonnengelb. Besser können Worte Farben nicht beschreiben. Weg sind sie, die lästigen, ausgewaschenen Pasteltöne (wir sehen uns im nächsten Frühling 😉 ). Endlich Sommer.

Schon immer bin ich ein Sommermädchen, sonnensüchtig möchte ich fast sagen und wenn die Temperaturen auf dem Thermometer an der 25 Grad-Marke vorbeiziehen, dann könnte es mir kaum besser gehen. Ich fühle mich glücklich. Befreit. Ohne Furcht, weil mir das Licht die Angst nimmt.

yellow is my happy color

Wenn ich als Kind nach meiner Lieblingsfarbe gefragt wurde, habe ich stets „gelb“ geantwortet und doch kaum gelbe Dinge besessen und überhaupt keine Erklärung gehabt. Jetzt weiß ich jedoch, dass sich eine Lieblingsfarbe nicht nach der Häufigkeit an farbigen Gegenständen in seinem Besitz definiert, sondern viel mehr mit dem Gefühl welches eine Farbe vermittelt.

IMG_0016

Bei Zara habe ich diese Bluse (29,95 €, aktuell) gefunden. Perfekt für meinen happy-color-moment und wie ich finde, wunderschön zu einer blauen Jeans, wie meiner von Calzedonia (35,95 €, aktuell). Dazu trage ich meine Allrounder-Lederjacke aus der H&M Kinderabteilung (ähnlich hier) und super bequeme Keilabsatz-Sandaletten ebenfalls von H&M. An Accessoires trage ich die La Bohème Cluse-Watch mit schwarzem Strap und meine neue Cross-Body-Bag von SheIn.

IMG_0053

IMG_9985

Heute Abend geht es für mich zum Konzert von Coldplay. Wie passend – vor einigen Jahren haben sie ein Lied mit dem Titel „Yellow“ herausgebracht. Ich stimme mich schon mal ein.

Was ist eure happy color? Seid ihr auch Sommerkinder oder was ist Eure liebste Jahreszeit?

xoxo Annegret ❤

Mitteldeutsche Modemesse – MMC Leipzig

Fashion

Hallo Ihr Lieben,

am vergangenen Wochenende wurde ich nach Schkeuditz ins Mitteldeutsche Mode Center eingeladen. Bereits seit über 20 Jahren hat es sich am Standort als Großhandelszentrum und Veranstalter von regionalen Ordermessen für den Mode-Facheinzelhandel einen Namen gemacht.

Dort angekommen, wurde ich ganz lieb begrüßt und mit einem Proviantbeutel sowie ganz viel Informationsmaterial über die Messe ausgestattet. Dabei lernte ich auch gleich die liebe Sarah vom Blog Vintagecarrrie kennen, so konnten wir gemeinsam das Messegelände erkunden. 🙂 Los gings direkt zum Catwalk, wo in einer ersten Show „Neue Marken live!“ vorgestellt wurden. Hier haben wir uns direkt schockverliebt in die unglaublich schöne Mode von RINASCIMENTO. Anschließend folgte eine tolle Modenschau präsentiert durch Effenberg Models.

p1020926

Danach besuchten wir die Marken auf der Ausstellungsfläche in der Galahalle. Am Stand von RINASCIMENTO konnten wir uns nochmal die komplette Kollektion ansehen. Wie Ihr auf den Bildern seht, ein wundervoller Mix aus Nude- und Rosétönen sowie Teilen mit aufwendigen Blumenstickereien und Flowerprints. Ein Traum ❤ ❤ ❤ Das umwerfende rosane bodenlange Kleid hätte ich am liebsten auf der Stelle in meine Tasche gepackt. 😀 Auch bei Cotton Candy, eine Marke mit sächsischen Wurzeln aus der Nähe von Chemnitz, fand ich sehr tolle Teile z.B. Shirts mit Paillettenprints à la Chiara Ferragni´s Flirting Eyes oder Quotes wie „Oh Snap“ und „Mrs. Always Right“.

p1020924Weiter ging es dann in die vielen Showrooms der Marken, über 200 gibt es im ganzen MMC. Dementsprechend hieß es für Sarah und mich: Treppe rauf, Treppe runter, Haus A, B, C.. und überall wunderschöne Mode. Irgendwann waren wir vom vielen Laufen (ich mal wieder praktischerweise in High Heels :-/ ) jedoch super hungrig. Gut das unsere Goodie Bag auch ein paar Snacks beinhaltete und wir uns im Bistro stärken konnten.

p1020928

Zum Schluss kamen wir noch am stylischen Showroom von FREIRAUM vorbei, wo u.a. die Kollektionen von dayz und sexy woman by Einstein präsentiert wurden. Hier probierten wir ein paar Teile im Camouflagelook an und ich fand eine traumhafte oversized Bomberjacke mit Netzdetails an den Armen. ❤ Leider kann ich Euch diesmal mit wenig Bildern versorgen, da viele Firmen sich vor Billigkopien Ihrer Styles aus Fernost fürchten. Ich habe Euch aber meine Lieblingsmarken im Text verlinkt, also schaut doch dort mal rein um ein paar Eindrücke zu bekommen. 🙂

Nun wünsche ich Euch ein wundervolles Wochenende! Ich für meinen Teil verbringe es bei strahlendem Sonnenschein im schönen München.

xoxo Annegret

img_8355

MBFW Berlin A/W 17/18

Fashion, Lifestyle, Travel

Hallo Ladies,

ich sitze im ICE nach München und nutze die Zeit, Euch von meinem Ausflug auf die Fashion Week nach Berlin vor zwei Wochen zu erzählen.


Das ich unbedingt auf die MBFW wollte stand schon lange fest, ich war mir nur noch nicht sicher wann. Deshalb studierte ich eine Woche vorher den Veranstaltungskalender der Fashion Week. Nach einigen Recherchen, Telefonaten und Anfragen bei diversen Agenturen, lagen mir dann die Einladungen zu Events und Shows für den 18. Januar vor.

Gesagt, getan und so saß ich dann an diesem Mittwoch 7 Uhr in der Früh im Bus Richtung Hauptstadt. Dort angekommen, führte mich mein erster Weg zum Potsdamer Platz. Noch schnell einen Vanilla Frappucino bei Starbucks gekauft und dann ging es zuerst zur HashMAG Bloggerlounge in der Berliner Freiheit. Hier waren viele Marken vertreten, die mit coolen Aktionen zum Mitmachen oder Informationen zu neuen Produkten und Kollektionen die Blogger unterhielten. Ich habe mir z.B. eine Beanie am Stand von Orsay customized, einen Vitalstofftest bei Veluvia gemacht und einen Ebelin-Pinsel mit einem Schriftzug der vor Ort eingelasert wurde, individualisiert. Natürlich gab es auch gutes FingerFood und verschiedene Naschis. Ich blieb am Stand von JellyBelly hängen und ließ mir eine Tüte mit meiner Lieblingsbean „Kaugummi“ füllen. Soooo yummmy

16252518_1519644844730650_4747199210947886912_o16252407_1519639528064515_6969932443839563678_o

Am Nachmittag war ich dann zur Fashion Show von Rebekka Ruétz, welche im Kaufhaus Jandorf in Mitte stattfinden sollte, verabredet. Und auf einmal war ich Teil des ganzen Fashionzirkus. Ich suchte in meinem Handy gerade eine Mail, als ein Streetstyle-Fotograf auf den Auslöser drückte. Später während ich in der Schlange wartete, klagte mir (unfreiwillig) Rolf Schneider sein Leid und nicht zuletzt fielen sich Anuthida, Taynara, Kim, Jasmin und Elena C. von GNTM 2016 vor meinen Augen kreischend in die Arme. Doch Zeit diese Eindrücke etwas zu sortieren blieb wenig, denn die Show begann pünktlich 14 Uhr. Rebekka Ruétz zeigte mit ihrer Mode, dass Kleidung im bronzenen oder goldenen Metaliclook total hip aussehen kann. Bomberjacken sind weiterhin total angesagt, werden aber immer länger und im Herbst/Winter 17/18 sind wohl weite locker fallende Teile der letzte Schrei.

Nach einer kleinem Erfrischung mit einem Beautywässerchen von QuickCap stand die BeautySuite im Waldorf Astoria als nächstes auf dem Programm. Ich wusste nicht recht was uns dort erwarten sollte, doch als ich dann da war verstand ich das Konzept. Die BeautySuite ist quasi ein temporäres Kosmetikstudio für alle die auf der Fashion Week wenig Zeit oder einfach nicht das richtige Geschick haben sich entsprechend zu stylen. Hair- und Lashstylisten, Augenbrauenexperten, Nailqueens sowie Kosmetiker verschiedener Marken bieten (bei vorheriger Terminvereinbarung) Ihre Dienste für das perfekte Fashion Week Styling an. Für mich fiel das aufgrund des fehlenden Termins damit aus. Dafür konnte ich mich jedoch mit tollen Firmen wie tetesept:, Sorin und Wunderfrollein austauschen und auch ein paar Produkte zum Testen mitnehmen. 🙂 Ganz überrascht war ich, als Maren und Tobi (ein Youtuber-Paar) um die Ecke bogen. Da musste ich zweimal hinschauen und bevor ich mich versah, saßen da auch noch AnKat (Anna Maria und Katharina Damm) und Patricia Palme im Haarstyling.

Anschließend nutzte ich ein kleines Zeitfenster in meinem Plan um durchs KaDeWe zu schlendern. In der Taschenabteilung hätte ich mich ewig aufhalten können.. Ich habe eine Schwäche für Clutches und Cross-Body-Bags. Naja, gekauft habe ich trotzdem nix, zum einen aufgrund der Preise und andererseits, weil ich überhaupt nicht mehr wusste wie ich noch eine Tüte hätte tragen sollen. Denn obwohl ich am morgen in Leipzig nur mit einer Clutch in der Hand loszog, trug ich inzwischen schon 2 große und schwere (!!!) Goodie Bags und hatte dazu natürlich ganz „fashionweek“ Highheels an.. Ich zog also weiter zur letzten Show und kam mir dabei ein ganz bisschen wie ein Packesel vor. 😀 Für 19 Uhr war die Fashion Show von Marcel Ostertag angesetzt. An der Location angekommen, musste ich mich erstmal eine gefühlte Ewigkeit anstellen um die Platzkarten zu erhalten. Doch wer denkt den Stars und Sternchen wäre es besser ergangen, der irrt.. Ganz still und leise stand unmittelbar vor mir auch meine persönliche Queen Farina von Novalanalove an. Drinnen war ein unglaubliches Chaos. Überall Kameras, Moderatoren, Promiflash, Leute die keine Plätze fanden weil ihre schon belegt waren.. für mich absolut unorganisiert und echt anstrengend. Freut man sich nach einem eh schon stressigen Tag doch eher auf eine entspannte, hochwertige Modenschau als so etwas. Letztlich war es das natürlich trotzdem, zumindest hochwertig auch wenn die Show eine halbe Stunde später begann. Marcel Ostertags´ Kollektion bestach mit romantisch, floralen und (wie auch bei Rebekka Ruétz) elegant lässigen Styles. Auch er setzte auf Metalicstoffe jedoch in silver.

Zum Schluss schritt diesmal nicht wie üblich der Designer zu Fuß über den Runway, sondern wurde von einem Seat vorgefahren. Während seiner schließenden Worte und Danksagungen musste ich mich dann allerdings rausschleichen.. Was mir (by the way) nur semi gut gelang. Aber aufgrund des verspäteten Beginns der Show, war mein Puffer den ich geplant hatte um von der Location zum Hbf zu kommen, auf gerade mal 30 Minuten geschrumpft. Zu allem Übel hatte ich dann auch noch die sichere Anschluss Tram verpasst.. #thestrugglewasreal  :-/ Irgendwie sollte dann jedoch trotzdem alles gut gehen und ich saß völlig fertig aber glücklich um 20:45 Uhr im Zug zurück nach Leipzig. So ging für mich ein unglaublich ereignisreicher Tag abrupt zu Ende.

mc_00152

Photo Credit: GettyImages – HashMAG – Michael Colella